1928259

Qualcomms neue Antennen-Technologie beschleunigt öffentliche WLAN-Netze

05.04.2014 | 05:05 Uhr |

Die Geschwindigkeit öffentlicher WLAN-Netze soll durch eine neue Antennen-Technologie von Qualcomm erhöht werden.

Qualcomm arbeitet derzeit an Chips, die zusammen mit einer neuen Antennen-Technik für eine Erhöhung der WLAN-Geschwindigkeit in stark frequentierten Netzen sorgen sollen. Einsatzgebiete seien laut Qualcomm primär Flughäfen oder Bahnhöfe. An diesen Orten sinkt die Übertragungsgeschwindigkeit durch die Vielzahl der Nutzer oft auf wenige Kilobyte pro Sekunde ab.

Die Technik MU-MIMO soll dabei helfen, das Tempo zur erhöhen, indem Daten nicht mehr nur an einen Nutzer versendet werden, sondern parallel an mehrere Gäste eines WLAN-Netzwerks. In aktuellen Tests konnten gleichzeitig drei Verbindungen aufgebaut werden, dies würde zur einer Verdreifachung der Übertragungsgeschwindigkeit führen.

Sechs Mythen zur WLAN-Geschwindigkeit überprüft

Alle am Netzwerk beteiligten Geräte müssen jedoch für die Nutzung von MU-MIMO entsprechend vorbereitet sein, mit passender Hardware sei nicht vor Mitte 2015 zu rechnen. Zu den ersten unterstützten Chips gehört Qualcomms Snapdragon 801, der im neuen HTC One , Samsungs Galaxy S5 oder Sonys Z2 verbaut ist. Eine Aktivierung der Funktion kann laut Hersteller per Software-Update erfolgen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1928259