1663004

Qualcomm Snapdragon 800 verspricht 75% mehr Leistung

08.01.2013 | 10:01 Uhr |

Die Antwort von Chip-Hersteller Qualcomm auf die gestrige Vorstellung des Nvidia Tegra 4 ließ nicht lange auf sich warten. Heute Nacht präsentierte Qualcomm den Nachfolger des Mobile-Prozessors Snapdragon S4: Die Snapdragon 800- und die Snapdragon 600-Serie.

Generationwechsel bei Qualcomm, einem der führenden Hersteller von Prozessoren für mobile Geräte. Qualcomm-CEO Paul Jacobs stellt auf seiner Keynote auf der CES in Las Vegas eine neue Familie von Mobile-Prozessoren vor, die vor allem für Highend-Smartphones und -Tablets gedacht sind. Die neue Snapdragon 800-Serie soll ab der zweiten Jahreshälfte 2013 in "Premium"-Mobilgeräten auf den Markt kommen, wie Jacobs es formulierte. Qualcomm verspricht einen Leistungsgewinn von bis zu 75 Prozent gegenüber dem bisherigen Qualcomm Snapdragon S4-Prozessor.
 
Die Mobile-Prozessoren der Snapdragon 800-Serie fertigt Qualcomm im 28-Nanometerverfahren – genauso wie den bisherigen Snapdragon S4. Nvidia dagegen wechselt erst mit seiner nächsten Mobile-Prozessorengeneration Tegra 4 zu 28 nm. Bisher fertigt Nvidia seinen Tegra 3 noch im 40-Nanometerverfahren. Der Vorteil von 28 nm (kleinere Schaltkreise, kleinere Transistoren, die schneller laufen und weniger Strom verbrauchen) ist vor allem der reduzierte Stromverbrauch, was zu längeren Akkulaufzeiten bei Smartphones und Tablets bei gleichzeitig deutlich mehr Leistung führen soll.
 
Prozessoren der Snapdragon 800-Serie besitzen vier Krait-400-Kerne, von denen jeder Kern mit bis zu 2,3 Ghz läuft. Dazu kommt eine neue Adreno 330-GPU, die für die Grafikdarstellung sorgt. Ein 4G-LTE-Modem ist in den Snapdragon 800 ebenso integriert wie der 802.11ac WLAN-Support. Das Abspielen von UltraHD-Videos mit Auflösungen von bis zu 2560x2048 Pixeln sollte für Snapdragon 800-Prozessoren kein Problem sein, verspricht  Qualcomm. Die Chips sollen auf Tablets sogar ein Spielgefühl wie auf einer Spielkonsole aufkommen lassen, wie Qualcomm weiter ausführt.
 
Mit der Snapdragon-800-Serie zielt Qualcomm also auf “Premiumgeräte“. Das Unternehmen vergisst darüber aber keineswegs den (gehobenen) Mittelklassemarkt und bringt dafür die Snapdragon-600-Serie, die einen Leistungsgewinn von bis zu 40 Prozent gegenüber dem bisherigen S4 Pro bringen soll. Die 600er-Serie  besitzt einen Krait 300 Quadcore-Prozessor mit Taktraten von bis zu 1,9 GHz pro Kern. Diese Prozessoren sollen im zweiten Quartal 2013 auf den Markt kommen, also noch vor den 800er-Chips.

Die neuen Snapdragon-800- und 600-Prozessoren positionieren sich als direkte Konkurrenz zu Nvidias neuem Tegra4, den Nvidia gestern als „schnellste mobile CPU der Welt“ vorgestellt hat. Wer in der Praxis tatsächlich die Nase vorn hat, werden Tests zeigen. Weitere Konkurrenten dieser Leistungsklasse unter den mobilen Prozessoren sind Samsungs Exynos 5 und Apples A5 and A5X.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1663004