156042

Clevere Software drosselt Stromfresser

Mit einer Energie-Management-Software senken Unternehmen ihre Energiekosten um 15 Prozent.

Green IT bedeutet nicht unbedingt, alle Server, Netzwerkkomponenten und PCs gegen energieeffizientere Modelle einzutauschen. Auch mit umweltbewusstem, energiesparendem Verhalten und den richtigen Einstellungen an den Systemen lässt sich einiges bewegen. Wird der Stromverbrauch der Rechner durch optimale Voreinstellungen gesteuert, können Unternehmen bis zu 15 Prozent ihrer Energiekosten einsparen. Die Software Policy Commander mit der neuen PwrSmart-Technologie stellt den günstigsten Verbrauch automatisch ein und setzt dieses Energieschema auch gegen Änderungen des Anwenders durch.

Untersuchungen haben ergeben, dass nur 36 Prozent der Anwender ihre Rechner abends herunter fahren und dass die meisten Benutzer Voreinstellungen für das Energie-Management auf ihren Rechnern innerhalb weniger Monate deaktivieren oder ändern. Das kostspielige und aufwendige Konfigurieren der PCs ist somit nach kurzer Zeit hinfällig. Um Strom zu sparen, benötigen die IT-Verantwortlichen daher eine Lösung, die automatisch Einstellungen für das Energie-Management und deren bewährte Konfiguration verwaltet und Änderungen der Benutzer verhindert.

Ein durchschnittlicher Rechner, der Tag und Nacht läuft, verbraucht über 700 Kilowattstunden Strom im Jahr - mehr als ein Kühlschrank. Wenn der Rechner bei voller Leistung läuft, auch wenn er nicht genutzt wird, sind das etwa 400 Kilowattstunden zu viel. Bei einem durchschnittlichen Strompreis von 18 Cent können bei einem einzigen Rechner 72 Euro pro Jahr eingespart werden. Jedes Jahr verschwenden Unternehmen auf diese Weise fast 4 Milliarden Euro. Dabei wird erwartet, dass sich der weltweite Energieverbrauch bis 2030 noch um 50 Prozent steigert. Energie-Management schützt also nicht nur die Umwelt, sondern es verlängert die Lebensdauer der IT-Anlagen, spart Geld und ist eine Investition in die Zukunft.

Der Administrator definiert in PwrSmart beispielsweise, welche Rechner und Rechnergruppen nachts ausgeschaltet werden sollen oder auf Standby heruntergefahren werden, wenn sie eine gewisse Zeit nicht genutzt wurden. Die Software Policy Commander setzt dieses Energieschema um. Sie steuert und überwacht die Rechner und optimiert dadurch die Energieeinsparungen. Für eine Organisation mit 500 Rechnern bedeutet das eine jährliche Kostenersparnis von etwa 35.000 Euro.

PwrSmart wird in Deutschland von Optimal System-Beratung und Partnern angeboten. Die von New Boundary Technologies entwickelte Lösung ist bei Optimal derzeit zum Aktionspreis mit 50 Prozent Rabatt erhältlich. (jp)

0 Kommentare zu diesem Artikel
156042