76584

Push-Mail ohne zusätzliche Nutzungsgebühr

17.08.2007 | 09:00 Uhr |

Mit ‚dF PushMail’ hat der Münchner Webhoster domainfactory den Komfort in der mobilen E-Mail-Kommunikation seiner Kunden erweitert.

Statt ihre Mails manuell von Zeit zu Zeit abzurufen, können sich domainfactory-Kunden ab sofort auch im Push-Modus zeitnah über neue Mails informieren lassen. Für dF PushMail stehen sämtliche Leistungsmerkmale der domainfactory-E-Mail-Pakete inklusive aller Sicherheitsspezifikationen und flexibler Postfachgrößen bis ein Gigabyte zur Verfügung. Die mobilen Endgeräte müssen dabei einen E-Mail-Client besitzen, der das IMAP Idle Protokoll unterstützt. Außerdem müssen sie Postfächer verwalten und eine Internet-Verbindung herstellen und aufrechterhalten können.

Zu den geeigneten Endgeräten gehören beispielsweise die aktuellen Modelle der E-Serie von Nokia und die meisten Smartphones und Mobiltelefone von Sony Ericsson. dF PushMail werde auch von den E-Mail-Programmen zahlreicher Palm- und Windows-PDAs unterstützt, heißt es weiter.

domainfactory bietet den Zusatzservice kostenlos an. Es entstehen lediglich Kosten für die Verbindungen beim jeweiligen Mobilfunkanbieter. Bei der IMAP-basierten Push-Variante besteht zwar eine ständige Verbindung zwischen Mail-Client auf dem Endgerät und dem IMAP-Mailserver. Doch dabei werden so gut wie keine Daten übertragen. Je nach Client-Software stellt der IMAP-Mailserver zunächst lediglich die Kopfzeile mit Absender und Betreff einer neuen Mail zu. Erst bei Abruf der kompletten Mail werden Daten in einem nennenswerten Umfang transferiert. Für die Nutzung von dF PushMail eignen sich daher vorzugsweise volumenabhängige oder Flatrate-Mobilfunktarife. ( Tecchannel )

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Kommunikation

Angebot

Bookshop

Bücher und eBooks zum Thema

Software-Shop

Kommunikation

Preisvergleich

Handy, Telefon & Fax

Mobile-Shop

Software für mobile Endgeräte

0 Kommentare zu diesem Artikel
76584