234583

1-Euro-Blackberry kommt Anfang September

Der Smartphone-Hersteller Research In Motion (RIM) hat jetzt den Blackberry Curve 8520 für den deutschen Markt präsentiert. Die E-Mail-Maschine erscheint bereits Anfang September bei Vodafone und o2, T-Mobile folgt im Oktober. Die Netzbetreiber werden das Gerät bereits für 1 Euro mit Vertrag verkaufen. Ohne Vertrag kostet das 8520 nur 289 Euro.

Der Blackberry Curve 8520 richtet sich noch deutlicher an eine Lifestyle-orientierte Kundschaft als alle Geräte zuvor. Er kommt in den drei Farben Schwarz, Violett und Frost auf den Markt und hat spezielle Musiktasten auf dem oberen Seitenrand. Das Display ist mit 2,46 Zoll und einer Auflösung von 320x240 Pixel etwas kleiner als beim Curve 8900 oder dem Blackberry Bold. Darunter hat RIM erstmals ein optisches Trackpad integriert, statt des jahrelang verwendeten Trackballs. Außerdem ist das Curve 8520 als zweites Modell nach dem Blackberry Storm an die Downloadplattform Blackberry App World angeschlossen

Eine Volltastatur steht ebenso zur Verfügung wie eine Buchse für Kopfhörer mit 3,5-Millimeter-Stecker. Das Smartphone unterstützt außerdem microSD-Karten mit einem Speicherplatz von bis zu 32 Gigabyte. Eine Speicherkarte mit 1 Gigabyte Speicher ist im Lieferumfang enthalten. Internetseiten werden maximal mit EDGE-Geschwindigkeit geladen, alternativ kann der Nutzer per WLAN durch das Netz surfen. UMTS und HSDPA fehlen, ebenso ein GPS-Empfänger. Der Akku ist mit 1150 mAh etwas schwächer als bei den Geschwistermodellen, dennoch soll man mit dem Handy bis zu 4,5 Stunden telefonieren können. Die Standby-Zeit gibt der Hersteller mit maximal 17 Tagen an.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
234583