186887

Apple gibt Raucher-Spiel für den AppStore frei

28.04.2010 | 09:23 Uhr |

Apples App-Wächter haben es gestattet, dass das Raucher-Spiel Puff Puff Pass über den AppStore angeboten werden darf.

In der Vergangenheit hatte Apple immer wieder für Ärger bei den Entwicklern gesorgt, weil es Apps für den AppStore nicht zuließ. Oft wurde dies damit begründet, dass man seitens Apple für einen AppStore mit jugendfreien Inhalten sorgen wolle, in dem Soft-Pornos & Co. keinen Platz haben. Umso überraschender kommt nun die Nachricht, dass Apple die App Puff Puff Pass für den AppStore zugelassen hat.

Das Fun-Spiel Puff Puff Pass ist seit kurzem im AppStore für 1,59 Euro verfügbar. In dem Spiel wird wahlweise eine Zigarette, Zigarre oder Pfeife herumgereicht und der Spieler muss in der vorgegebenen Zeit möglichst häufig daran ziehen. "Wer hat die Eisenlunge", heißt es kurz und bündig im Beschreibungstext zum Spiel im iTunes AppStore. Außerdem ist die Rede von einem "suchterzeugendem Gameplay", das fast so "suchterzeugend wie das richtige Rauchen" sei.

Immerhin: Apple hat das Spiel des Entwicklers Darris Watkins für Jugendliche ab 17 Jahren freigegeben. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass im Spiel "Häufig/stark ausgeprägt" der Gebrauch von Tabak gemacht werde.

Im Spiel geht es ausdrücklich um den Konsum von Tabak. "Puff, Puff, Pass" wird aber umgangssprachliche in den USA für den Konsum von Marihuana in einer kleinen Gruppe genutzt (zwei Mal ziehen "puffs" und dann weiterreichen "pass").

Abzuwarten bleibt, ob Puff Puff Pass im AppStore bleiben darf. In der Vergangenheit waren oft Apps im AppStore zunächst aufgetaucht und verschwanden dann wieder, nachdem Apple einen genaueren Blick darauf geworfen hatte. Erst kürzlich hatte auch Apple-Chef Steve Jobs erneut betont, dass Apples AppStore für alle Altersgruppen geeignet sein soll und gegen die Konkurrenz gestichelt: "Wer Pornos will, der soll Android kaufen."

0 Kommentare zu diesem Artikel
186887