692562

Pioneer verkauft schon jetzt Centrino 2-Laptop

11.04.2008 | 09:12 Uhr |

Die Centrino 2-Architektur "Montevina" kommt zwar erst Ende des zweiten Quartals 2008 heraus - Pioneer Australien verkauft allerdings schon jetzt ein Notebook mit der neuen Intel-Plattform.

Pioneer Australien bietet bereits jetzt sein Notebook Dreambook Style 9008 mit einem Intel "Montevina" Centrino 2 Prozessor - planmäßig soll die neue Intel-Architektur erst gegen Ende des zweiten Quartals 2008 verfügbar sein. Auf dem Mainboard sitzt eine 45nm Penryn CPU. Zudem ist das Laptop mit einer ATI "Radeon M82" ausgestattet. An Arbeitsspeicher besitzt das Laptop einen DDRll SO-DIMM - die möglichen Modulgrößen liegen bei 512 MB, 1 GB oder 2 GB. Die maximale Speicherkapazität ist auf 4 GB begrenzt.

Auf Wunsch liefert Pioneer das Gerät mit Flash-Speicher oder einer 2,5-Zoll-Festplatte aus. Entscheidet sich der Käufer für den Flash-Speicher, kann er zwischen 32 GB und 64 GB wählen. Die Speicherkapazitäten bei Serial-ATA-Festplatten liegen bei folgenden Größen: 100 GB (7.200 RPM), 120 GB (5.400 RPM), 160 GB (5.400 RPM), 200 GB (7.200 RPM), 250 GB (5.400 RPM) sowie 320 GB (5.400 RPM).

Der LC-Display misst in der Diagonale 15,4 Zoll und unterstützt die Auflösungen WXGA und WSXGA+. Neben einem integrierten Kartenleser, der die Formate SD, MS, MS Pro und MMC versteht, bekommt der Käufer eine Gigabit-LAN-Schnittstelle. Optional funkt das Laptop über die WLAN-Standards 802.11a/g/n. Video-Konferenzen führt der Nutzer beispielsweise über die eingebaute Webcam.

Das Gerät wiegt 2.8 Kilo und misst 365 Millimeter (L) x 265 Millimeter (B) x 34 Millimeter (T). Im Lieferumfang enthalten ist Windows Vista Home Premium. Über die Option "Bulid your own" kann der Käufer seine persönliche Konfiguration zusammenstellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
692562