21414

Prototyp einer 100-Gigabyte-Disk vorgestellt

21.05.2002 | 11:11 Uhr |

Ein Forscherteam der National Taiwan University (NTU) in Taipeh hat den Prototyp einer wieder beschreibbaren optischen 100-GByte-Disk entwickelt. Der Datenträger soll zu bestehenden CD- und DVD-Technologien kompatibel sein.

Ein Forscherteam der National Taiwan University (NTU) in Taipeh hat den Prototyp einer wieder beschreibbaren optischen 100-Gigabyte-Disk entwickelt. Der Datenträger soll zu bestehenden CD- und DVD-Technologien kompatibel sein.

Wie unsere Schwesterpublikation "Tecchannel" berichtet, erfolgte die Entwicklung in Zusammenarbeit mit dem Disk-Hersteller Ritec und Taiwan's National Science Council (NSC). Es wird erwartet, dass die 100-Gigabyte-Disk bis im Jahr 2004 kommerziell erhältlich ist. Den Bedarf für diese Speicherlösung sieht NTU-Professor Din Ping Tsai bei Anwendungen wie High-Definition-TV.

Die Kapazitätssteigerung gegenüber herkömmlichen CDs und DVDs wird durch Near-Field-Optik erreicht, so Tsai. Anders als andere optische Speicher, die mit blauen Lasern arbeiten, arbeitet die 100-Gigabyte-Disk mit langwelligen roten Lasern, den man auch in den Schreib-Lese-Köpfen von CD- und DVD-Playern findet.

Bei der Near-Field-Optik wird die beugungsbedingte Auflösungsbeschränkung der klassischen Optik umgangen, indem der Fokus des Lasers in sehr geringem Abstand über dem Medium positioniert wird. Dann ist das Auflösungsvermögen durch die Größe des Fokus und nicht mehr durch die verwendete Wellenlänge bestimmt.

Das Medium für die Near-Field-Technologie besteht aus zwei Layern. Der erste ist transparent und wird als Spacer bezeichnet und ist zwischen 10 und 20 Nanometer dick. Der zweite ist der aktive Layer auf der Höhe des Laser-Focus.

Zu Nutzung der Technologie sei laut Tsai lediglich ein Upgrade des Player-Chipsets, das die höhere Kapazität unterstützt erforderlich. Laufwerke, die sich nicht updaten lassen können die neue Disc ebenfalls nutzen, dann stehe allerdings nicht die maximale Kapazität zur Verfügung.

13 Stunden Film: DVD-Nachfolger soll "Blu-ray Disc" heißen (PC-WELT Online, 20.02.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
21414