2222479

Prototyp: SanDisk präsentiert erste 1-Terabyte-SDXC-Karte

20.09.2016 | 15:14 Uhr |

Auf der Photokina in Köln zeigt SanDisk eine SD-Karte mit einer Kapazität von 1 Terabyte.

Das zu Western Digital gehörende Unternehmen SanDisk hat auf der Photokina in Köln die weltweit erste SD-Karte mit einer Kapazität von einem Terabyte vorgestellt. Zwar bezeichnet der Hersteller die SDXC-Karte lediglich als Prototyp, die hohe Speicherkapazität wird dennoch als Meilenstein angesehen.

Laut SanDisk werden Speicherkarten mit derart hohen Kapazitäten künftig vermehrt benötigt, um Formaten wie 4K oder 8K gerecht zu werden. Auch 360-Grad-Videos und VR-Inhalte erfordern immer höhere Speicherkapazitäten. Karten mit 1 TB und mehr bringen jedoch auch einige Nachteile mit. Sie sind deutlich teurer als kleinere Modelle und vergleichsweise langsam.

Vor 16 Jahren brachte SanDisk seine erste SD-Karte mit mageren 64 Megabyte in den Handel, vor zwei Jahren galten 512 GB als Maximum. An den Abmessungen einer klassischen SD-Karte hat sich hingegen nichts geändert: Den Herstellern stehen 32 x 24 Millimeter zur Verfügung, die Höhe der Karte darf 2,1 Millimeter nicht übersteigen.

SD-Karten sicher aufbewahren

0 Kommentare zu diesem Artikel
2222479