135272

Prototyp-HD-DVD mit 45 GB

10.05.2005 | 17:05 Uhr |

Toshiba hat kräftig an der Speicherkapazität seiner HD-DVD geschraubt und nähert sich damit der Blu-ray-Konkurrenz.

Toshiba hat eine Prototyp-HD-DVD entwickelt, die über eine Speicherkapazität von 45 GB verfügt. Damit liegt diese nur rund 5 GB unterhalb der Kapazität einer Dual-Layer-Blu-ray-Disc. Das Unternehmen hat den Größenzuwachs durch die Implementierung eines zusätzlichen, dritten Layers erreicht. Jede Schicht kann dabei 15 GB an Daten abspeichern.

Darüber hinaus hat das Unternehmen einen zweiten Prototyp vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen HD-DVD/DVD-Hybrid (beide Seiten Dual Layer). Diese zweiseitige Disc kann sowohl in HD-DVD- als auch in DVD-Playern genutzt werden. Filmfreunde könnten sich auf diese Weise bereits eine HD-DVD-Sammlung aufbauen, selbst wenn sie erst später einen HD-DVD-Player kaufen möchten. Weitere Details werden laut unseren Kollegen des IDG News Service auf der kommenden Media-Tech Expo 2005 in Las Vergas bekannt gegeben.

Die Vorstellung der neuen HD-DVD-Disc mit 45 GB Speicher könnte die Position des HD-DVD-Lagers bei den Diskussionen um ein einheitliches Format stärken. Denn ein wesentliches Argument gegen die HD-DVD-Technologie war die im Vergleich zu Blu-ray geringere Speicherkapazität. Dieses Argument würde mit dem Prototyp wegfallen.

Doch die Zeit für eine Einigung könnte knapp werden. Ende des Jahres sollen in den USA HD-DVD-Player und -Inhalte erhältlich sein, im Jahr 2006 sollen Blu-ray-Geräte folgen. Allen voran die Playstation 3, die laut Sony Blu-ray unterstützen soll.

Zeitung: Blu-ray- und und HD-DVD-Lager kurz vor Einigung (PC-WELT Online, 10.05.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
135272