37668

Sparen mit Mietsoftware

Effizienz ist Trumpf. Kein Wunder also, dass die meisten Händler ihre Abläufe optimieren und automatisieren. Wichtig dafür ist jedoch eine leistungsfähige IT-Infrastruktur – und die kostet viel Geld. Gerade wenn es um Unternehmenssoftware geht, sind preiswerte Alternativen gefragt.

Software muss vor allem funktionieren, sie muss flexibel sein und sollte darüber hinaus die Budgets nicht allzu sehr belasten. Eigentlich relativ einfache Anforderungen, doch in der Realität stellt die IT für viele Unternehmen noch immer ein Ärgernis dar. Zu viele Ressourcen gehen für Installation, Wartung und Aktualisierungen verloren. Wenn darüber hinaus komplexe Systeme das Kundenmanagement oder die Unternehmenssteuerung entlasten sollen, werden schnell hohe Lizenzgebühren fällig. Kommen bestimmte Anwendungen dann auch nur selten zum Einsatz, ist viel Kapital gebunden, das etwa in Marketing und Vertrieb besser aufgehoben wäre. Was bei Fahrzeugen schon seit vielen Jahren Normalität ist, gewinnt daher auch im IT-Bereich immer mehr an Bedeutung: Maßgeschneiderte Mietlösungen.

Der IT-SoftwareService

IT-SoftwareService nennt sich diese wichtige Alternative für kleine und mittelgroße Firmen der Deutschen Telekom. Das Prinzip dabei ist denkbar einfach: Der Unternehmer sucht sich aus einer breiten Palette von Softwareprodukten die passenden aus und mietet sie auf Zeit. So ist sichergestellt, dass immer nur das bezahlt wird, was auch tatsächlich zum Einsatz kommt. Benötigt die Verwaltung etwa jedes Jahr ein bestimmtes Programm, um den Jahresabschluss zu unterstützen, so muss es nur für diesen kurzen Zeitraum bezahlt werden. Auch das Wachstum von Unternehmen oder neue Geschäftsfelder lassen sich damit leicht unterstützen. Je nach Bedarf werden Programme gemietet oder wieder gekündigt.

Der Händler greift jeweils auf eine "schlüsselfertige" Software zu, denn die Deutsche Telekom übernimmt den kompletten Betrieb und garantiert Funktion, Ausfallsicherheit und regelmäßige Updates. Der Zugriff erfolgt übers Internet und ist durch eine SSL-Verschlüsselung abgesichert, die eine Sicherheit wie etwa beim Online Banking garantiert. Da die Programme auf leistungsfähigen Servern laufen und nur die jeweils benötigten Daten übertragen werden, kann es die Performance mit jeder herkömmlichen Anwendung im Unternehmen locker aufnehmen. Für den IT-SoftwareService benötigen die Firmen lediglich Arbeitsplatzrechner mit Browser und Internetzugang. Das war’s. Mittels Nutzerkennung können die Anwendungen auch von jedem anderen PC oder Laptop – auch von unterwegs - genutzt werden.

Besser handeln

Handelsunternehmen mit eigener Außendienstorganisation profitieren insbesondere von den verfügbaren Kommunikationsmöglichkeiten. So lassen sich Termine oder Kontakte von Mitarbeitern problemlos einstellen oder ändern – sowohl zentral, als auch vor Ort durch den jeweiligen Außendienstler. Umständliche Abstimmungsrunden per Telefon entfallen damit.

Neben Standards wie Bürosoftware sind für Handelsunternehmen insbesondere diejenigen Programme interessant, mit denen sich Geschäftsprozesse steuern oder effektiver gestalten lassen. An erster Stelle steht hier sicher die verfügbare CRM-Anwendung (Customer Relationship Management). Damit lassen sich Kundendaten verwalten und Marketing oder Vertrieb weitaus gezielter steuern, als ohne IT-Unterstützung. So können die Verantwortlichen beispielsweise genau analysieren, welche Präferenzen bestimmte Kundengruppen haben oder wo Potenziale fürs Cross-Selling liegen. Ebenso im Portfolio befindet sich eine ERP-Software (Enterprise Resources Planning), die sogar mit dem CRM verknüpft werden kann und damit durchgängige Steuerungsfunktionalitäten über alle Geschäftsbereiche hinweg bietet. Auch Partner lassen sich integrieren und damit etwa ein automatisiertes Rechnungswesen aufbauen. Insbesondere diese üblicherweise recht teuren Unternehmensanwendungen eignen sich fürs Mietgeschäft, weil sie schrittweise eingeführt werden können, und ein Unternehmen zunächst testen kann, ob das Ganze überhaupt für die eigenen Zwecke geeignet ist. Hier bietet die Deutsche Telekom maßgeschneiderte Pakete und Modelle für Händler unterschiedlichster Größe oder Branche.

0 Kommentare zu diesem Artikel
37668