94228

Sind Home Server für Sie ein Thema?

01.08.2008 | 12:44 Uhr |

Nach und nach beliefern die großen PC-Hersteller den Markt mit vorgefertigten Home-Server-Modellen. So praktisch diese Rechner für zu Hause auch sein mögen - sind diese für Sie überhaupt ein Thema? Interessieren Sie sich für die Technologie, oder greifen Sie lieber selbst zum Schraubenzieher und basteln Ihren eigenen Home Server?

Wer uns vor zehn Jahren gesagt hätte, dass wir in Zukunft tausende Musiktitel bequem in der Hosentasche mit uns herumtragen können, mehrere Videos auf kleine, mobile Speicher passen, oder Filme in HD-Qualität innerhalb kurzer Zeit über die Internet-Leitung übertragen werden können - wir hätten ihn für verrückt erklärt. Doch die technologische Entwicklung schreitet stetig voran, was heute noch Geräte für Freaks sind, ist in wenigen Jahren der Normalzustand. Zu dieser Geräteklasse gehören für viele Anwender auch Home Server, also die zentrale Datenschnittstelle für das vernetzte Heim.

Alle wichtigen Dokumente, Filme, Bilder oder Musiktitel werden dabei auf einen solchen Server abgelegt und alle im Netzwerk befindlichen Rechner haben Zugriff darauf. Wer mag, kann seinen Home Server auch für Zugriffe von außen konfigurieren, so dass Verwandte, Freunde und Bekannte per Internet Bilder vom letzten Familienfest oder ähnliches ansehen können.

Doch ist eine solche Technik für Sie überhaupt interessant? Nutzen Sie bereits einen Home Server und wenn ja, welchen? Wie sind Ihre Erfahrungen mit derartigen Geräten? Gibt es Probleme oder sind Sie rundum zufrieden? Posten Sie Ihre Erfahrungen im Forum zu diesem Artikel.

Tipp: In einem PC-WELT-Special stellen wir Ihnen derzeit eine Home-Server-Lösung von HP vor, den MediaSmart Server. Dieser ist ab zirka 400 Euro erhältlich und komplett vorkonfiguriert. Ihr erstes Heimnetzwerk haben Sie laut Unternehmen innerhalb weniger Minuten eingerichtet. Was der MediaSmart Server bietet , erfahren Sie in unserem Special.

0 Kommentare zu diesem Artikel
94228