236169

Schick, schicker, Desktop Macs

30.09.2009 | 14:33 Uhr |

Mac ist nicht gleich Mac. Es gibt verschiedene Modelle für unterschiedliche individuelle Ansprüche. Egal ob für unterwegs, zu Hause, im Büro oder als Entertainment-Maschine - Apple hat für jeden Anwendungsbereich das passende Produkt. Hier stellen wir Ihnen die verschiedenen Desktop Macs vor.

Von einfach bis anspruchsvoll aber immer ein Hingucker

Für die Arbeit am Schreibtisch im Büro oder zu Hause bieten sich Apples Desktoprechner an.

Mac mini: Der Mac mini ist kaum größer als eine Keksdose und eignet sich für alle einfachen Standardanwendungen, wie sie im Hausgebrauch üblich sind, angefangen bei Textverarbeitung und Tabellenkalkulation, über das Abspielen Ihrer Multimediadaten, bis hin zum Surfen im Internet. Für den Betrieb des Mac mini, sind zusätzlich ein Monitor und Eingabegeräte nötig. Den Mac mini gibt es in zwei Ausführungen, die sich in ihrer Prozessorleistung (2,26 GHz oder 2,53 Intel Core 2 Duo), ihrer Festplattenkapazität (160 GB oder 320 GB) und dem Arbeitsspeicher (2 GB DDR3 oder 4 GB DDR3 RAM) unterscheiden.

iMac: Anspruchsvollere Aufgaben erledigen Sie problemlos an einem iMac. Was den iMac so besonders macht, ist sein innovatives Design, denn CPU und Monitor sind in einem Gehäuse untergebracht, was nicht nur schick aussieht, sondern gleichzeitig auch äußerst Platz sparend ist. Den iMac gibt es mit 21,5“ oder 27“ Display und in verschiedenen Konfigurationen in Bezug auf Prozessorleistung, Festplattenkapazität, Arbeitsspeicher und Grafikprozessor. Alle iMacs verfügen über eine eingebaute LED-Hintergrundbeleuchtung für hohe Kontraste und brillante Farben. Die Top-Version des 27“ iMac arbeitet sogar mit dem neuen Intel Core i5 QuadCore Prozessor.

Mac Pro: Für alle professionellen Anwendungen, wie sie beispielsweise Designern, Musikern oder Grafikern bei ihrer täglichen Arbeit begegnen, ist der Mac Pro der ideale Apple Rechner. Er ist der schnellste Mac mit der höchsten Rechenleistung und bietet außerdem zusätzliche Erweiterungsmöglichkeiten für noch größere Kapazitäten. Der Mac Pro wird ohne Monitor und Eingabegeräte geliefert. Die Cinema Displays, Tastaturen und Mäuse von Apple sind hier eine optisch passende Lösung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
236169