210528

Garmin nüvi® - lebenslang* aktuelle Karten

Ein Navigationsgerät muss heute mehr bieten, als nur den Weg von A nach B zu finden. Das ist zwar immer noch die Hauptfunktion, dennoch gibt es immer mehr zusätzliche Features und nützliche Extras, die den Anwender noch präziser lenken können, automatisch die neuesten Verkehrsberichte empfangen, aktuelleres Kartenmaterial bereitstellen, für Fußgängernavigation optimiert sind oder gar beim Spritsparen helfen können.

Drei solcher Geräte sind das nüvi® 1350T, das nüvi® 1390Tpro und das nüvi® 1490Tpro . Beim Modell 1350T handelt es sich um ein Gerät, das vor allem für Familien geeignet ist. Es bietet Funktionen wie einen Fahrspurassistenten, der beispielsweise bei großen Autobahnkreuzungen für mehr Übersicht sorgt. Auch Text-to-Speech und TMC sind integriert. Wer von seinem Navigationsgerät etwas mehr Leistung und Funktionen erwartet, sollte zum Modell nüvi® 1390Tpro greifen. Hier hat man dann unter anderem auch Zugriff auf die TMCPro-Dienste. Im Gegensatz zum herkömmlichen TMC erlaubt es das kostenpflichtige TMCPro, noch schneller über Staus, Sperrungen oder Baustellen informiert zu werden. Ist der TMCPro-Empfänger im Lieferumfang enthalten, ist die Gebühr für TMCPro-Dienste bereits mit dem Kaufpreis abgegolten. Des Weiteren verfügt das Modell auch über eine Bluetooth-Freisprechanlage, mit der sich ein entsprechendes Handy oder Smartphone bequem verbinden lässt und so für mehr Sicherheit beim Fahren sorgt.

Eine Geräteklasse darüber ist das nüvi® 1490Tpro angesiedelt. Das Gerät bietet einen fünf-Zoll-großen Touchscreen (12,7 cm), der Bildschirm ist damit deutlich größer als bei anderen Navigationsgeräten. Auch hier ist wieder Bluetooth, TMCPro und der Fahrspurassistent an Bord. Im PC-WELT-Test stellte sich das nüvi® 1490Tpro als solides Navigationsgerät heraus, das trotz der Größe den Spagat zwischen Auto- und Fußgängernavigation schafft.

Alle Garmin-Geräte bieten zudem verschiedene Grundfunktionen. Dazu gehört beispielsweise ein hochempfindlicher GPS-Empfänger samt Hotfix-Funktion, die eine wesentlich schnellere erste Positionierung ermöglicht. Auch Garmin Lock ist bei allen Geräten verbaut. Dabei handelt es sich um eine Diebstahlsicherung mit geocodiertem PIN-Code. Für Vielfahrer und Familien ist die Option Triplog interessant, die einzelne Routen speichert und anschließend in Google Earth sichtbar machen kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
210528