37810

Die neuen Powerpoint- und OneNote-Versionen

16.04.2009 | 09:10 Uhr |

Präsentationen haben in Microsoft Office einen Namen: Powerpoint. Täglich verwenden Millionen von Anwendern Powerpoint für Beruf, Studium und Schule. Powerpoint 2007 erfuhr dabei dieselben Verbesserungen in Sachen Bedienerführung, wie schon Word 2007 und Excel 2007. Auch die praktische Notizverwaltung OneNote präsentiert sich nun mit einer Reihe von nützlichen Zusatzfunktionen.

Mit Hilfe der so genannten Office-Fluent-Bedienerführung sollen Sie unter Powerpoint 2007 schneller, bequemer und besser arbeiten können. An Stelle von unübersichtlichen Menübäumen ist eine aufgabenorientierte Führung integriert worden, die Ihnen passend zur jeweiligen Aktion die wichtigsten oder nützlichsten Optionen übersichtlich präsentiert. Auch hier gilt: Einsteiger freuen sich über die neue Übersichtlichkeit, Profis müssen sich erst einmal umgewöhnen.

Lerninhalte oder schulische Präsentationen schnell erstellt
Vergrößern Lerninhalte oder schulische Präsentationen schnell erstellt
© 2014

Viele Verbesserungen in Powerpoint 2007 sind in den Bereich Arbeitserleichterung geflossen. Dazu gehört beispielsweise das überarbeitete Formatieren von Präsentationen. Während dies in den Vorgängerversionen zuweilen recht zeitaufwendig war, da Sie Farb- oder Format-Optionen für Tabellen, Diagramme oder Grafiken getrennt einstellen mussten, greift Ihnen Powerpoint 2007 hier tatkräftig unter die Arme. Künftig wählen Sie nur noch das gewünschte Design aus, um den Rest kümmert sich das Programm. Ausgewählte Designs lassen sich darüber hinaus auch auf Word-Dokumente oder Excel-Tabellen anwenden, sodass Ihre Präsentation schnell "wie aus einem Guss" wirkt.

Schnell und bequem Präsentationen erstellen
Vergrößern Schnell und bequem Präsentationen erstellen
© 2014

Das neue Powerpoint eignet sich natürlich nicht nur für berufliche Präsentationen, auch Schüler oder Studenten profitieren von der überarbeiteten Benutzerführung und neuen Funktionen. Mit nur wenigen Mausklicks und entsprechenden Vorlagen gestalten Sie schnell professionelle Arbeitsblätter mit grafischen Highlights und - wenn gewünscht - auch Zusatz-Infos mittels integrierter Videos. Powerpoint 2007 eröffnet somit auch im privaten oder schulischen Bereich sowie der Nachhilfe völlig neue Optionen. Dank der neuen Funktionen ist Powerpoint 2007 somit nicht nur ein wichtiges Werkzeug für Business-Anwender, sondern unterstützt Anwender auch im privaten oder schulischen Umfeld ideal.

Um Diagramme in Ihrer Präsentation grafisch aufzupeppen, können Sie in Powerpoint 2007 SmartArt-Grafiken nutzen und diese mit zusätzlichen Effekten wie 3D, Schattierungen, Reflexionen und mehr versehen. Dabei werden die Informationen in Diagrammen von den Grafiken getrennt, so dass diese weiterhin bearbeitet werden können.

Auch in Sachen Textformatierung hat sich in Powerpoint 2007 einiges getan: So stehen Ihnen beispielsweise Textumbrüche in einer Form, Text in Spalten oder vertikal in einer Folie nach unten verlaufender Text zur Verfügung. Auch nicht zusammenhängende Textstellen lassen sich nun markieren. Darüber hinaus bietet Powerpoint 2007 erweiterte Optionen im Bereich Textgestaltung, Effekten und Designs.

Microsoft Office Powerpoint 2007
Vergrößern Microsoft Office Powerpoint 2007
© 2014

Interessant für den professionellen Einsatz von Powerpoint 2007 ist zudem die Möglichkeit der Referentenansicht. Hierbei wird eine Präsentation gleichzeitig auf dem Bildschirm des Referenten und einer Ansicht für die Zuschauer ausgeführt. Die Referentenansicht bietet dem Vortragenden aber einige nützliche Optionen, die eine Vorführung optimieren: So wird beispielsweise über die Textvorschau angezeigt, was der Bildschirmanzeige beim nächsten Klick hinzugefügt wird. Sprechernotizen werden größer und deutlicher dargestellt, so dass diese als Präsentationsskript verwendet werden können und über eine Miniaturansicht lassen sich einzelne Folien auswählen - etwa wenn dies durch unterschiedliche Zielgruppen-Präsentationen erforderlich ist.

Schließlich wurde durch die Einführung neuer Dateitypen die Weitergabe von Powerpoint-Präsentationen um einiges erleichtert. So können Sie Dateien jetzt als xml, pdf oder xps abspeichern, was das Versenden an Dritte, die beispielsweise kein Powerpoint nutzen, vereinfacht. Und damit niemand aus Versehen in Ihrer Präsentation auf nicht abgearbeitete Notizen oder Kommentare stößt, erlaubt Powerpoint 2007 über den Dokumentinspektor das Entfernen von ausgeblendeten Metadaten.

Wenn Sie jetzt auf den Geschmack gekommen sind, dann testen Sie doch das neue Microsoft Office 2007 ausführlich auf Herz und Nieren. Hier können Sie eine kostenlose 60-Tage-Testversion herunterladen. Unter www.office2007.de erfahren Sie mehr zu den Neuerungen von Powerpoint 2007.

0 Kommentare zu diesem Artikel
37810