1596877

Google meldet Patent für Smart-Watch an

04.10.2012 | 21:10 Uhr |

Es könnte sein, dass sich das Prinzip Googles Augmented-Reality-Brille Project Glass bald auch auf Armbanduhren ausweitet. Zumindest hat der Konzern jetzt ein entsprechendes Patent angemeldet.

Googles Augmented-Reality-Brille mit dem Arbeitsnamen Project Glass ist noch nicht mal marktreif, da plant der Konzern schon weiter: Wie ein eingereichtes und kürzlich genehmigtes Patent nun enthüllt, werkelt Google an einer Smart-Watch-Armbanduhr mit aufklappbarem Display, die in vielerlei Hinsicht Project Glass ähnelt.

Nach Angaben des Patents wird die Smart-Watch über einen Prozessor, einen WLAN-Adapter, eine Kamera und einen transparenten Klapp-Bildschirm verfügen. Mit dem WLAN-Adapter lässt sich die Armbanduhr auch mit einem Smartphone verbinden - zum Beispiel um eingehende Anrufe und Nachrichten auf dem Display der Uhr anzeigen zu lassen. In Kombination mit der Kamera werden auf dem Bildschirm außerdem Augmented-Reality-Informationen über die Umgebung angezeigt - genau wie bei Googles Project Glass kommt dabei auch ein GPS-Modul zum Einsatz. Wenn Sie sich also beispielsweise in der Nähe einer Sehenswürdigkeit befinden, klappen Sie einfach das Display Ihrer Smart-Watch aus, richten ihre Kamera auf die Örtlichkeit und erhalten so alle wissenswerten Informationen darüber.

Noch ist unklar, ob die Armbanduhr als Standalone-Produkt funktioniert, oder nur in Kombination mit den Google Glasses benutzt werden kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1596877