21384

Programmierung: Linux nimmt Windows Marktanteile ab

03.07.2007 | 12:55 Uhr |

Nach wie vor werden die meisten Anwendungen für Windows entwickelt. Doch der Vorsprung von Windows als Zielplattform für Developer schmilzt, immer mehr Programmierer wenden der Microsoft-Plattform den Rücken zu und entwickeln stattdessen Linux-Software.

Sofern die Analyse der IT-Marktbeobachter von Evans Data zutrifft, werden in Nordamerika immer weniger Programme für die Windows-Plattform geschrieben. Evans Data befragte in diesem Frühjahr mehr als 400 Entwickler und IT-Manager in Nordamerika. Das Ergebnis: Die Zahl der Programmierer, die Windows-Software für den Desktop- oder Servereinsatz entwickelt, ging gegenüber dem Vorjahr um zwölf Prozentpunkte zurück. Knapp 65 Prozent der Befragten programmieren demnach noch Windows-Programme. Stattdessen entwickeln immer mehr Developer für Linux.

An diesem Trend hat auch der Verkaufsstart von Windows Vista nichts geändert, das neue Microsoft-Betriebssystem konnte den Rückgang bei den für Windows entwickelten Programmen allenfalls verlangsamen. Für die kommenden zwölf Monate rechnen die Analysten mit einem weiteren Rückgang des Windows-Anteils, allerdings soll sich der Abwärtstrend deutlich abschwächen. So prognostiziert Evans Data nur noch einen Rückgang bei den für Windows entwickelten Programmen um zirka zwei Prozentpunkte auf dann insgesamt 63 Prozent.

Im gleichen Zeitraum wuchs die Zahl der Programmierer, die für Linux als Zielplattform entwickeln, um 34 Prozent auf nicht ganz zwölf Prozent Marktanteil. Im nächsten Jahr könnte Linux einen Marktanteil von 16 Prozent erreichen, wie Evans Data vermutet.

Im Rahmen dieser Untersuchung nahm Evans Data auch die Verbreitung wichtiger Skriptsprachen unter die Lupe. Demnach ist Javascript am weitesten verbreitet (unter anderem dürfte hierfür der Ajax-Hype verantwortlich sein). Javascript sei dreimal so stark verbreitet wie PHP, die Nummer 2 unter den Skriptsprachen. Allerdings sind solche Angaben zur Verbreitung von Programmiersprachen immer mit Vorsicht zu genießen, nimmt man beispielsweise den renommierten Tiobe-Index , dann liegt PHP vor Javascript. Ebenfalls klar im Aufwärtstrend sind übrigens Virtualisierungstechniken, die zunehmend von Entwicklern eingesetzt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
21384