162314

Nächstes Jahr gibt es mehr Geld

19.12.2007 | 16:53 Uhr |

Im Jahr 2008 werden die Gehälter durchschnittlich um 3,4 Prozent steigen, prognostiziert die Studie "Salary Increase Survey 2007 - 2008" von Hewitt.

Im Branchenvergleich schneidet vor allem die Telekommunikationsbranche bescheiden ab. Topmanagement und mittleres Management bekommen im Schnitt 2,1 Prozent mehr Gehalt. Fachkräfte und Büropersonal liegen bei etwa 2,4 Prozent.

Überdurchschnittliche Steigerungsraten erfreuen indes die Führungskräfte der Pharmabranche. Für das Topmanagement bedeutet dies satte 5,3 Prozent mehr Gehalt auf dem Zettel.

Das mittlere Management verzeichnet im Schnitt 4,2 Prozent und Fachkräfte sowie Angestellte der Pharmabranche bekommen durchschnittlich 4,1 Prozent mehr Gehalt als im Vorjahr. Hewitt hat für diese branchenübergreifende Studie mehr als 1800 Unternehmen aus 14 europäischen Ländern befragt. (hk)

0 Kommentare zu diesem Artikel
162314