92628

Profi-Linux-Firewall IPCop

18.06.2007 | 17:12 Uhr |

Ungeschützte Netzwerke sind oftmals willkommene Spielwiesen für Hacker und andere IT-Übeltäter. Eine zuverlässige Firewall wie IPCop ist deswegen unumgänglich.

Von Jürgen Donauer

Der Schutz des Netzwerks durch eine verlässliche Firewall gehört für Unternehmen zur Pflichtaufgabe. Im Linux-Sektor gibt es einige empfehlenswerte Lösungen, die Sie kostenlos downloaden und installieren können. „The bad packets stop here – das ist der Wahlspruch der Linux-Distribution IPCop .

Dabei ist dieses Betriebssystem nicht nur eine simple Firewall, sondern beherrscht unter anderem auch Intrusion Detection, DHCP-und Proxy-Server-Dienste, VPN und NTP. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie die Distribution aufsetzen und administrieren. Neben dem Web-Frontend bringen wir Ihnen die Funktionen des Systems näher, erklären die grundlegenden Squid-Einstellungen, wie Sie Ihren Traffic optimieren oder wie Sie mittels Snort Einbruchsversuche in Ihr System erkennen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
92628