204150

Profi-DSLR-Kamera mit 12,4 Megapixel

Nikon hat die Profi-Spiegelreflexkamera D2X in mehr als 20 Punkten überarbeitet und stellt mit der D2Xs den Nachfolger vor.

Nikon stellt mit der D2Xs den Nachfolger der digitalen Profi-Spiegelreflexkamera D2X vor. Die D2Xs wurde laut Nikon gegenüber ihrem Vorgängermodell in mehr als 20 Punkten überarbeitet, hat aber weiterhin die folgenden Merkmale mit dem bisherigen Verkaufsschlager gemeinsam: CMOS-Bildsensor mit einer effektiven Auflösung von 12,4 Megapixel, die Serienbildfunktion mit 5 Bildern pro Sekunde und das Bildverarbeitungssystem. Die D2Xs kann unter Verwendung eines Computers, auf dem die Software „Camera Control Pro" (optionales Zubehör) installiert ist, über Kabel oder bei Einsatz des optionalen WLAN-Adapters WT-2/2a auch kabellos ferngesteuert werden.

Zu den Neuerungen zählen unter anderem folgende Features: Der 2,5-Zoll-LCD-Monitor mit einem großen Betrachtungswinkel von 170 Grad, ein Lithium-Ionen-Akku mit deutlich erhöhter Kapazität und die Möglichkeit, Kameraeinstellungen von einer Kamera auf eine andere zu übertragen. Außerdem bietet die D2Xs kamerainterne Beschnittfunktion, die es Fotografen ermöglicht, Bilder nach der Aufnahme direkt in der Kamera zu beschneiden. Die Nikon D2Xs wird voraussichtlich ab Juli 2006 im Handel erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Gehäuse liegt bei 5.069 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
204150