15546

Produkt-Offensive bei Intel: 7 neue CPUs

22.01.2002 | 10:49 Uhr |

Nachdem Intel die Preise für seine Mobilprozessoren kurz zuvor massiv gesenkt hatte, stellt der Chip-Gigant jetzt sieben neue CPUs für den mobilen Einsatz vor: Vier stromsparende Pentium-3-Prozessoren und drei Celerons. Intel setzt damit AMD gewaltig unter Druck, denn die Celerons werden deutlich preiswerter abgegeben als ihre Konkurrenten von AMD, die Durons, und verbrauchen zudem weniger Strom.

Nachdem Intel die Preise für seine Mobilprozessoren kurz zuvor massiv gesenkt hatte (PC-WELT berichtete), stellt der Chip-Gigant jetzt sieben neue CPUs für den mobilen Einsatz vor: Vier stromsparende Pentium-3-Prozessoren und drei Celerons. Intel setzt damit AMD gewaltig unter Druck, denn die Celerons werden deutlich preiswerter abgegeben als ihre Konkurrenten von AMD, die Durons, und verbrauchen weniger Strom.

Mit der Neuvorstellung der Prozessoren geht die weitere Produktions-Umstellung von 0,18-Mikron auf die neue 0,13-Mikron-Technologie einher. Intel fertigt nun die gesamte mobile Produktlinie in dieser Technologie.

Die durch diesen Chip-Fertigungsprozess möglichen kleineren Chip-Geometrien führen Intel zufolge zu niedrigerem Stromverbrauch und geringerer Größe, während gleichzeitig die Leistung gesteigert werde.

Compaq, Fujitsu-Siemens, Hewlett Packard, IBM, MEI, NEC, Sharp Electronics und Toshiba wollen Systeme auf Basis der neuen mobilen Prozessoren anbieten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
15546