2223082

Probleme beim Umtausch von Samsungs Galaxy Note 7

22.09.2016 | 14:31 Uhr |

Der Paketdienst DHL weigert sich aktuellen Gerüchten zufolge, die gefährlichen Smartphones zu befördern.

Seit knapp drei Wochen läuft die Umtauschaktion für das Samsung Galaxy Note 7 auch in Deutschland. So reibungslos wie erhofft, scheint das für viele Samsung-Kunden jedoch nicht zu funktionieren.

Samsung verlangt für den Versand eines Austauschgeräts erst den Eingang des von den Akku-Problemen betroffenen Smartphones. Einige Paketdienste weigern sich jedoch, die gefährliche Hardware überhaupt zu befördern. So gibt es laut einem Reddit-Nutzer in den USA Probleme mit fedEx. Einem Bericht von heise online zufolge verweigert in Deutschland hingegen DHL bei einigen Kunden die Beförderung.

Selbst wenn der Paketversand funktioniert, müssen die betroffenen Kunden aufgrund der Lieferzeiten mehrere Tage ohne ihr Smartphone leben. Gar keine Probleme scheint es Medienberichten zufolge bei 1&1 zu geben. Als einziges Unternehmen gibt der Mobilfunkprovider ein Austauschgerät heraus, bevor das alte Gerät abgegeben wurde.

Brandgefahr: Samsung-Webseite für Note-7-Umtausch

Samsung Galaxy Note 7 - Hands-on / Erster Test
0 Kommentare zu diesem Artikel
2223082