212600

Asus tauscht Akkus aus wegen Brandgefahr

14.10.2009 | 14:05 Uhr |

Die Akkus bestimmter Asus-Notebooks können sich überhitzen und Feuer fangen. Asus tauscht die betroffenen Akkus deshalb ab sofort aus.

Asus hat - laut einer heutigen Mitteilung – "nach umfangreichen Untersuchungen festgestellt, dass einige Akkus, die in Notebooks der Serien ASUS X51 und ASUS Pro52 verbaut und im Jahr 2007 ausgeliefert wurden, unter seltenen Umständen und nach langem Gebrauch überhitzen und eine potentielle Feuergefahr darstellen können. Um jede Gefährdung für Endverbraucher zu vermeiden, hat ASUS ein Rückruf- und Austauschprogramm für die betroffenen Akkuserien gestartet. Betroffene ASUS Kunden erhalten einen kostenlosen Ersatz Akku."

Wer ein Notebook der Reihen ASUS X51 oder ASUS Pro52 besitzt, soll sich auf dieser Website erkunden, ob konkret sein Akku von dem potenziellen Überhitzungsproblem betroffen ist. Die von Asus angegebene Website war bei Redaktionsschluss jedoch nicht verfügbar.

Falls Sie ein Notebook mit einem defekten Akku besitzen, sollten Sie Ihren Akku einschicken und erhalten im Austausch einen kostenlosen Ersatz-Akku. Sollte Ihr Akku-Modell nicht betroffen sein, können Sie ihr Asus-Notebook weiterhin bedenkenlos nutzen, wie Asus betont.

Für Fragen zum Akku Austauschprogramm steht allen Kunden die Asus Service Hotline unter der – allerdings kostenpflichtigen - Telefonnummer 01805/010920 (0,14 Euro aus dem deutschen Festnetz) von Montag bis Freitag zwischen 8:00 bis 18:00 zur Verfügung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
212600