199940

Microsofts Kumo - erster Screenshot

13.03.2009 | 11:11 Uhr |

Im Netz kursiert der erste Screenshot der neuen Microsoft-Suchmaschine Kumo. Mit der Umbenennung hofft Microsoft, der eigenen Suchtechnologie zu mehr Erfolg zu verhelfen.

In der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass Microsoft die neue Suchmaschine Kumo bereits intern testet . Nun ist auch der erste Screenshot der Startseite von Kumo.com im Internet aufgetaucht. Derzeit kann auf die Website nur innerhalb des Microsoft-Netzwerks zugegriffen werden.

Die Kumo-Startseite präsentiert sich in einem schicken Design, die im Vergleich zur bisherigen Live-Suche auch optisch anspruchsvoller ist. Offiziell hat sich Microsoft noch nicht dazu geäußert, ob auch die finale Version der neuen Suche den Namen Kumo tragen wird. Es wird aber davon ausgegangen, dass der Name bleiben wird. Ziel der neuen Suchmaschine ist es, die Suchergebnisse lesefreundlicher und übersichtlicher als zuvor zu präsentieren. Damit will Microsoft seine Marktanteile bei Suchmaschinen endlich erhöhen.

Wie den aktuellen Zahlen der Web-Analysten von Net Applications zu entnehmen ist, kommt die Microsoft-Suche derzeit auf lediglich 5 Prozent Marktanteile, während die Google-Suche den Markt weiterhin mit über 80 Prozent dominiert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
199940