51746

Windows Vista künftig günstiger

29.02.2008 | 09:52 Uhr |

Microsoft sorgt für ein kleine Überraschung: Mit der Veröffentlichung des Service Pack 1 werden die Preise für Windows Vista offiziell gesenkt.

Microsoft hat eine Preissenkung für Windows Vista angekündigt. Während Microsoft mit den Verkaufszahlen von neuen PCs mit Windows Vista zufrieden ist, soll nun der Verkauf der Einzelhandelsversionen des Betriebssystems angekurbelt werden. Hier sieht Microsoft noch Wachstumspotenzial.

Die Preissenkungen für Windows Vista gelten weltweit. Wobei Microsoft vom jeweiligen Markt abhängig macht, für welche Vista-Editionen der Preis gesenkt wird. So wird beispielsweise in den meisten Regionen insbesondere der Preis für Windows Vista Home Premium und für Windows Vista Ultimate gesenkt, während in Entwicklungsländern Windows Home Basic und Windows Home Premium günstiger werden, aber auch der Preis der Ultimate-Version angepasst wird.

Alle Preissenkungen gelten ab dem Zeitpunkt, ab dem das SP1 für Windows Vista verfügbar ist. Brad Brooks, Corporate vice President for Windows Consumer Product Marketing, begründet die Preissenkung und deren Zeitpunkt auch damit, dass es den Händlern einfacher gemacht werden soll, ihren Vista-Bestand auf einen neuen Stand zu bringen, sobald das Service Pack 1 verfügbar ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
51746