200248

Preisrallye bei P4-Chipsätzen

10.01.2002 | 15:00 Uhr |

Via und SIS senken die Chipsatz-Preise für Pentium-4-Prozessoren. Die Chipsätze der beiden Hersteller sollen jetzt nur noch 20 Dollar kosten. Deren Hauptkonkurrent, Intels i845D, kostet rund 35 Dollar, wie das englischsprachige Nachrichten-Magazin "The Inquirer" berichtet.

VIA und SiS senken die Preise für Chipsätze für Pentium-4-Prozessoren. Die Chipsätze der beiden Hersteller sollen jetzt nur noch 20 Dollar kosten. Deren Hauptkonkurrent, Intels i845D, kostet rund 35 Dollar, wie das englischsprachige Nachrichten-Magazin "The Inquirer" berichtet.

Möglicherweise ist die Preissenkung das Startsignal für eine neue Preisrallye. Intel müsste nun eigentlich nachziehen und seine erst für den ersten April geplante Preissenkung vorziehen. Taiwanische Medien wie die Zeitung "Economic News" spekulieren jetzt darüber, dass Intel bereits im nächsten Monat reagiert.

Intel hatte am siebten Januar zusammen mit seinen neuen "Northwood"-Prozessoren den i845D offiziell vorgestellt (wir berichteten). Hauptplatinen-Hersteller bekamen den i845D schon vor Weihnachten (wir berichteten). Dieser Chipsatz ist für Pentium-4-Systeme mit DDR-RAM nach PC1600- oder PC2100-Standard gedacht und ergänzt das bisherige Chipsatz-Angebot von Intel. Damit hat Intel nun für SDRAM ( i845 nach PC100- oder PC133-Spezifikation), Rambus (i850) und für DDR-RAM passende Chipsätze im Angebot.

PC-WELT-Testberichte: Hauptplatinen

PC-WELT Toplisten

0 Kommentare zu diesem Artikel
200248