88168

Preisexplosion bei Speichermodulen

22.09.2006 | 12:00 Uhr |

Seit der KW 32 kennen die Preis für Speichermodule nur noch den Weg nach oben. Seit Anfang August sind DDR-400-RAMs um 15 bis 22 Prozent teurer geworden. DDR2-Bausteine kosten in der Spitze um 67 Prozent (1 GByte DDR2-667) mehr.

Mussten Wiederverkäufer in der KW 31 lediglich rund 40 Euro für ein DDR2-533-Modul der Kategorie Major/Original mit 512 MByte bezahlen, sind in der KW 38 beispielsweise bei Alternate 61 Euro (Kingston ValueRAM) fällig. Ein GByte beläuft sich aktuell auf zirka 124 Euro, gegenüber 72 Euro Anfang August. Speziell bei DDR2-DRAMs mit einem GByte stiegen die Preise in den letzten zwei Wochen um rund 25 Prozent.

Seit Wochen freut sich die Speicher-Branche über die hohe Nachfrage. Die daraus resultierenden Lieferschwierigkeiten sind die Ursache für die Preisexplosion. Derzeit besteht keine Aussicht auf Besserung. Sinkende Anschaffungskosten können Anwender und Fachhändler in den kommenden Wochen nicht erwarten. ( speicherguide.de /cvi)

Alle wichtigen Business-News von tecCHANNEL können Sie jetzt auch als kostenlose Zusammenfassung per Newsletter lesen. Den „ tecCHANNEL Business Newsletter “ und weitere kostenlose Dienste können Sie hier bestellen .

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Arbeitsspeicher

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema Hardware

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema Hardware

Preisvergleich

Arbeitsspeicher

0 Kommentare zu diesem Artikel
88168