1674214

Preise für BlackBerry World Apps beginnen bei 89 Cent

29.01.2013 | 05:02 Uhr |

Research in Motion (RIM) hat die Preise für Apps in seiner BlackBerry World angepasst. Entwickler können ihre Applikationen so bereits für 89 Cent anbieten.

Im Zuge der bevorstehenden Veröffentlichung von BlackBerry 10 hat RIM heute eine Anpassung der Preisgestaltung in der BlackBerry World angekündigt. Um mit den günstigen App-Angeboten in Apples App Store und Googles Play Store mithalten zu können, werden die Mindestpreise in der BlackBerry World in den nächsten Wochen gesenkt.

Den Anfang machen Großbritannien und Europa. Die Mindestpreise für Apps fallen damit von 1 auf 0,79 Britische Pfund. In den Euro-Ländern sinkt der Angebotspreis an der unteren Grenze von 99 auf 89 Cent. Weitere Länder, darunter die USA, sollen laut RIM in den nächsten Wochen ebenfalls neue Mindestpreise für Apps in der BlackBerry World bekommen. Mit den aktuellen Anpassungen will RIM seine Preise an Kursschwankungen der unterschiedlichen Währungen anpassen und den BlackBerry-Entwicklern eine bessere Preisgestaltung ermöglichen, um mit der Konkurrenz mithalten zu können.

Lenovo könnte RIM ein Übernahme-Angebot unterbreiten

RIM wird mit BlackBerry 10 am 30. Januar die neueste Version seines mobilen Betriebssystems veröffentlichen. Dabei sollen auch erste Smartphones mit dem OS enthüllt werden. Um die BlackBerry World mit einem umfangreichen Software-Angebot launchen zu können, hatte der kanadische Konzern in den vergangenen Monaten mehrere Aktionen für Entwickler gestartet. Ende Januar soll das Software-Portal rund 70.000 Apps zählen.

Betriebssystem BlackBerry 10 vorgestellt
0 Kommentare zu diesem Artikel
1674214