1298237

Preise für Telekommunikation im Januar gesunken

04.04.2006 | 18:02 Uhr |

Wie das Statistische Bundesamt in einem aktuellen Bericht mitteilt, lagen die Preise für Telekommunikationsdienstleistungen aus Sicht der privaten Haushalte im Januar 2006 im Vergleich vor Vorjahr 2005 um 2,8 Prozent niedriger. Gegenüber dem Vormonat sank der Gesamzindex um 0,3 Prozent. Die Festnetzpreise waren im vergangenen Monat gegenüber dem Vorjahresniveau unverändert, hingegen verbilligten sich Gespräche vom Festnetz in die Mobilfunknetze um 1,0 Prozent. Bei den Anschluss- und Grundgebühren gab es keine Veränderungen, Ortsgespräche legten um 0,4 Prozent und Inlandsferngespräche um 0,3 Prozent zu.





Die Preise für Auslandsgespräche waren im Januar 2006 im Vergleich zum Vorjahr um 0,4 Prozent günstiger. Wer zum Telefonieren vor allem sein Mobiltelefon nutzt, konnte sich hingegen über sinkende Kosten freuen, die Preise fielen im Vergleich zum Januar 2005 um etwa 10,6 Prozent, gegenüber dem Vormonat um 1,5 Prozent. Auch die Internet-Nutzung verbilligte sich: Bezogen auf die Kosten zum Vorjahr gingen sie um 5,1 Prozent zurück.

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1298237