Preise

Das kostet der SMS-Nachfolger Joyn

Donnerstag den 14.06.2012 um 17:03 Uhr

von Michael Söldner

© telekom.de
Mit Joyn wollen die Telekommunikations-Anbieter eine Alternative zur SMS etablieren. Doch was soll der neue Dienst kosten?
Immer mehr Smartphone-Besitzer nutzen mittlerweile ihre Datenflatrate zur Kommunikation mit Freunden. Durch die Verwendung von Statusupdates bei Facebook oder klassische E-Mails sinkt im Gegenzug die Verwendung klassischer SMS-Botschaften. Das wollen die Netzbetreiber mit dem neuen Dienst Joyn ändern. Heute wurden Details zu den Preisen des SMS-Nachfolgers bekannt.

Je nach Anbieter und Tarif werden die Funktionen „Chat“ und „Datei senden“ voraussichtlich zwischen 19 und 39 Cent kosten. Diese Preise schrecken zwar im ersten Moment ab, die Telekom  verweist jedoch darauf, dass die beiden Zusatzdienste für alle Kunden mit den Internet-Tarifen „Complete“, „Call & Surf Mobil“ und „Call Tarif mit Handy-Flat zum Surfen“ kostenlos zur Verfügung stehen werden. Auch die Besitzer einer „SMS-Flat allnet“ können über Joyn kostenlos chatten und Dateien versenden.

Wer bei Telefonaten seine Kamera zuschalten möchte, kann dies bei einem Sprachtarif mit Flatrate ebenfalls kostenlos tun. Bei allen anderen Tarifen wird die Kamera-Nutzung in Gesprächen mit einer Minute abgerechnet. Außerdem soll das durch Joyn anfallende Datenvolumen nicht auf das im Tarif enthaltene Datenvolumen angerechnet. Entsprechend kann Joyn bei der Telekom auch nach einer Bandbreiten-Beschränkung noch in vollem Umfang verwendet werden. Die Konkurrenzanbieter werden ihre Tarife sicherlich ähnlich um Joyn erweitern.

CeBIT 2012: Android-Smartphones, Tablets und Zubehör
CeBIT 2012: Android-Smartphones, Tablets und Zubehör

Donnerstag den 14.06.2012 um 17:03 Uhr

von Michael Söldner

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1494957