221636

Palm stellt Evolution der webOS-Smartphones vor

Palm hat auf der Elektronikmesse Consumer Electronics Show, die vom 7. bis zum 10. Januar in Las Vegas stattfindet, zwei neue Modelle angekündigt, das Palm Pre Plus und das Palm Pixi Plus. Sie kommen erstmal nur exklusiv über den Netzbetreiber Verizon Wireless in den USA auf den Markt. Wie die Namen schon andeuten, sind die Neuvorstellungen den bereits erhältlichen Geräten sehr ähnlich.

Das Palm Pixi Plus unterscheidet sich in Ausstattung und Aussehen vom Pixi nur durch Winzigkeiten. Insbesondere die Integration von WLAN wird die Nutzer freuen. Dazu hat Palm auch eine neue Software angekündigt, die das Smartphone zum WLAN-Router macht. Bis zu fünf WLAN-fähige Geräte können damit über das UMTS-Netz von Verizon mit dem Internet verbunden werden. Allerdings ist die Nutzung der App mit einer zusätzlichen monatlichen Gebühr verbunden.

Etwas deutlicher sind die Unterschiede zwischen dem Palm Pre und dessen Plus-Version. Schon auf den ersten Blick fällt das Fehlen der einzigen Taste auf der Oberseite des Sliders auf. Stattdessen führt jetzt ein Tip mit dem Finger auf die berührungsempfindliche "Gesture Area" unter dem Touchscreen ins Startmenü. Außerdem hat Palm beim Pre Plus den Speicher von 8 auf 16 Gigabyte verdoppelt.

Den beiden neuen Plus-Geräten legt das Unternehmen darüber hinaus einen Akkudeckel bei, der bereits mit dem Touchstone kompatibel ist. Die drahtlose Ladestation ist allerdings weiterhin nur separat erhältlich. Das Palm Pre Plus und das Palm Pixi Plus kommen ab 25. Januar in den Handel.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
221636