99080

Präsidenten zu ersteigern

07.11.2000 | 12:16 Uhr |

Anlässlich der US-Präsidentschaftswahl startete der Web-Auktionator Sothebys.com einen speziellen "Presidential Sale" auf seiner Website. Anstelle von Stimmen versteigert das Unternehmen allerdings verschiedenste amerikanische Polit-Memorabilia und Fundstücke vorhergegangener US-Wahlen.

Anlässlich der US-Präsidentschaftswahl startete der Web-Auktionator Sothebys.com einen speziellen "Presidential Sale" auf seiner Website. Anstelle von Stimmen versteigert das Unternehmen allerdings verschiedenste amerikanische Polit-Memorabilia und Fundstücke vorhergegangener US-Wahlen.

Wie der US-Informationsdienst Newsbytes berichtet, bietet Sothebys.com etwa so "nützliche" Gegenstände wie eine Lunch-Box, die von den vier ehemaligen republikanischen Präsidenten George Bush, Richard Nixon, Ronald Reagan und Gerald Ford handsigniert wurde. Die Versteigerer erwarten mehr als 12.000 US-Dollar für die Lebensmittel-Box.

Das Traditions-Auktionshaus bietet zudem diverse Pressebilder von Theodore Roosevelt aus dem Archiv der "New York Times" zur Versteigerung an. Pro Bild werden mindestens 1.000 US-Dollar erwartet. Außerdem werden vom 1963 ermordeten Präsidenten John F. Kennedy signierte Karten feilgeboten. (PC-WELT, 07.11.2000, jas)

"Drei Engel für Charlie"-Auktion (PC-WELT Online, 04.11.2000)

Russische Raumkapsel ersteigern (PC-WELT Online, 28.10.2000)

Lennon-Klavier versteigert (PC-WELT Online, 19.10.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
99080