195988

Prada steigt mit LG ins Handygeschäft ein

13.12.2006 | 10:54 Uhr |

Der italienische Luxusgüterkonzern Prada Group SpA geht einen ungewöhnlichen Schritt zur Erweiterung seiner Marke und entwickelt gemeinsam mit dem koreanischen Hersteller LG ein Mobiltelefon.

Das Gerät wird Anfang 2007 zunächst in Europa und dann in Asien auf den Markt kommen. Es basiert auf existierenden LG-Geräten (vermutlich dem Touchscreen-Modell "Chocolate"), bei denen Design und Tastatur verändert und neue Software und Musikfunktionen eingebaut wurden.

Vor Prada haben schon viele Luxusartikler ihre Marken über die traditionellen Accessoires hinaus erweitert, um ihre Sichtbarkeit zu erhöhen und ihren Absatz zu steigern. Einige haben sich dabei auch schon in den Hightech-Bereich vorgewagt - im vergangenen Jahr gab es zum Beispiel schon ein goldenes RAZR von Motorola mit Dolce & Gabbana SRL, und auch Giorgio Armani erwägt derartige Projekte. Prada war in der Vergangenheit eher vorsichtig zu Werke gegangen und hatte sich hauptsächlich im traditionellen Modebereich betätigt. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
195988