39690

Powerpoint: Keine neue Lücke sondern nur ein Bug

13.11.2006 | 15:35 Uhr |

Microsoft hat Berichte über eine angebliche Sicherheitslücke in Powerpoint untersucht und festgestellt, dass es sich nicht um eine Lücke, sondern nur um einen simplen Bug handelt, der das Präsentationsprogramm zum Absturz bringt.

Bei der Mitte Oktober bekannt gewordenen Powerpoint-Schwachstelle ( wir berichteten ) hat Microsoft mittlerweile die Untersuchungen beendet und Entwarnung gegeben.

Seinerzeit war kurz nach dem Patch-Day ein Proof-of-Concept im Internet aufgetaucht , der beim Öffnen einer präparierten PPT-Datei in Powerpoint 2003 zum Absturz des Programms führte.

Laut Angaben von Microsoft hätten die Untersuchungen gezeigt, dass es sich um keine Sicherheitslücke handelt, sondern schlicht und einfach um einen Bug, der Powerpoint zum Absturz bringen lässt. Dieser Bug könnte nicht von einem Angreifer ausgenutzt werden, um Code auf einem fremden Rechner ablaufen zu lassen.

Die für Powerpoint zuständigen Entwickler haben bereits einen Patch für den Bug fertiggestellt, der bei dem nächsten Update für Powerpoint enthalten sein wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
39690