115720

Powerdirector 3.0: Cyberlink kündigt neue Version an

11.11.2003 | 11:45 Uhr |

Cyberlink hat angekündigt, dass in der kommenden Woche die Videobearbeitungssoftware Powerdirector in der Version 3 erscheinen wird. Die neue Version soll schneller und besser im Umgang mit Videomaterial sein. Verbessert wurde unter anderem die patentierte "Smart Video Rendering Technology" (SVRT). Powerdirector 3 enthält das verbesserte SVRT II, bei dem der Nutzer individuell festlegen kann, welche Video- und Audio-Ausschnitte neu gerendert werden sollen.

Cyberlink hat angekündigt, dass in der kommenden Woche die Videobearbeitungssoftware Powerdirector in der Version 3 erscheinen wird. Die neue Version soll schneller und besser im Umgang mit Videomaterial geworden sein.

Verbessert wurde unter anderem die patentierte "Smart Video Rendering Technology" (SVRT), die Zeit sparen soll, indem nur die vom Anwender bearbeiteten Szenen neu gerendert werden und nicht jedes Mal der gesamte Film. Powerdirector 3 enthält das neue SVRT II, bei dem der Nutzer auch individuell festlegen kann, welche Video- und Audio-Ausschnitte neu gerendert werden sollen.

Hinzugekommen ist zudem "DV Quickscan". Diese Funktion erlaubt es, mit bis zu sechsfacher Geschwindigkeit den Inhalt eines DV-Mediums zu betrachten. Diese Funktion soll das Auffinden der gewünschten Szene erleichtern. Bei sonstigem Videomaterial darf mit bis zu 16facher Geschwindigkeit vorgespult werden.

Mit der "InstantMpeg"-Funktion können DV-Dateien direkt im Mpeg-Format auf die Festplatte gespeichert werden. Dadurch entfällt der zeitaufwendige Umweg über das AVI-Format. "Right to Disc Recording" erlaubt schließlich das direkte Brennen der Videos von einem DV-Camcorder auf DVD.

0 Kommentare zu diesem Artikel
115720