75542

PowerDirector Pro: Neue Version mit DivX-Unterstützung

18.03.2003 | 13:11 Uhr |

Cyberlink, die taiwanischen Entwickler des beliebten Software-DVD-Players PowerDVD, haben auf der CeBIT in Hannover die neueste Version 2.55 ihrer Videobearbeitungs-Software PowerDirector Pro vorgestellt. Mit PowerDirector Pro können Videos eingespielt, bearbeitet und anschließend auf CD oder DVD gebrannt werden. Highlight der neuen Version ist unter anderem die DivX-Unterstützung.

Cyberlink, die taiwanischen Entwickler des beliebten Software-DVD-Players PowerDVD, haben auf der CeBIT in Hannover die neueste Version 2.55 ihrer Videobearbeitungs-Software PowerDirector Pro vorgestellt. Mit PowerDirector Pro können Videos eingespielt, bearbeitet und anschließend auf CD oder DVD gebrannt werden.

Im Vergleich zur Vorgängerversion soll die neue Version noch schneller geworden sein. Die Smart-Video-Rendering-Technology rendert ausschließlich die bearbeiteten Sequenzen neu. "Die neueste Version 2.55 hat einen Encoding-Algorithmus, mit dem eine höhere Geschwindigkeit und bessere Bildqualität erreicht wird", so Alice H. Chang, CEO von CyberLink.

Mit Hilfe des Auto-Deinterlace entdeckt PowerDirector automatisch verschachtelte Videofiles und trennt diese. Dadurch werden die produzierten Bilder schärfer. Diese Funktion ist laut Cyberlink vor allem bei der Aufnahme von Fernsehsendungen und für DV-Camrekorder nützlich.

Hinzugekommen ist in der neuen Version auch ein automatisiertes, variables Bit-Rate-Encoding. Ein intelligenter Algorithmus erkennt automatisch schnell bewegte Bildsequenzen und wählt für diese eine höhere Bitrate. Dadurch verbessert sich die Bildqualität.

0 Kommentare zu diesem Artikel
75542