Vorsicht

Porno-Spam-Attacke auf WhatsApp-Nutzer

25.01.2013 | 12:21 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Spammer versuchen derzeit vermehrt, WhatsApp-Nutzer über Spam-Nachrichten auf Porno-Websites zu lotsen.

Spammer attackieren offenbar derzeit verstärkt WhatsApp-Nutzer mit ihren unerwünschten Werbe-Botschaften. Diese Spam-Nachrichten beginnen mit den Worten "Hallo hab was ganz irres gefunden!". Der eigentliche Spam-Link versteckt sich im Profil des Spam-Absenders. Damit umgehen die Spammer den in WhatsApp integrierten Spamschutz, der zwar die in einer Nachricht integrierten Links überprüft, aber nicht die Links, die im Profil des Absenders steckt.

Der als Short-URL (goo.gl) verbreitete Spam-Link führt beispielsweise zu einer Porno-Website, für deren Nutzung ein teures, kostenpflichtiges Abo notwendig ist. In der Nachricht werden die Empfänger außerdem aufgefordert, die Mitteilung an ihre Bekannten weiterzuleiten.

1672541