2020419

Polizei nimmt Macher der WireLurker-Malware fest

17.11.2014 | 16:05 Uhr |

Die chinesische Polizei hat drei Verdächtige verhaftet, die für die Malware WireLurker verantwortlich sein sollen.

Kürzlich sorgte die Malware WireLurker für Schlagzeilen, die über MacOS auch mobile iOS-Geräte befallen kann. Sicherheitsforscher von Palo Alto Networks hatten den Schädling aufgespürt. Sie fanden heraus, dass WireLurker die persönlichen Daten von mobilen Apple-Geräten stehlen konnte. Die Polizei in Peking meldet nun die Verhaftung dreier Personen, die die Malware entwickelt haben sollen.

Die Polizei hatte einen Tipp von dem chinesischen Sicherheitsunternehmen Qihoo 360 Technology erhalten und anschließend die drei Personen verhaftet. In einer öffentlichen Mitteilung werfen die Ermittler den drei Personen die Entwicklung und Verbreitung von WireLurker vor. Für die Verbreitung sollen die Verdächtigten auch den chinesischen App-Store Maiyadi missbraucht haben. Aus diesem Grund wurde Maiyadi auch von der Polizei geschlossen.

WireLurker verbreitete sich über infizierte Mac-Anwendungen. Über eine USB-Verbindung konnte die Malware auch mobile Apple-Geräte befallen. Auf Maiyadi waren über 450 Mac-Anwendungen entdeckt worden, die mit WireLurker infiziert worden waren. Apple reagiert schnell und blockierte den Start der infizierten Anwendungen auf den Systemen der betroffenen Nutzer.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2020419