Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1948121

Polizei in Dubai setzt Google Glass gegen Verkehrssünder ein

22.05.2014 | 05:04 Uhr |

Die Polizei in Dubai testet Googles Glass im Praxiseinsatz. Die Datenbrille soll helfen, Verkehrssünder zu identifizieren und gestohlene Fahrzeuge aufzuspüren.

Googles Datenbrille Glass könnte künftig auch bei Behörden zum Einsatz kommen. So befindet sich das Gadget derzeit in einem Testlauf bei der Polizei in Dubai. Das bestätigte ein Polizei-Sprecher in dieser Woche gegenüber Gulf News.

Die Polizei habe demnach bereits zwei Applikationen entwickelt, die Beamten die Jagd auf Verkehrssünder erleichtern soll. Eine der Apps schießt Fotos von Verkehrsrowdies und lädt diese in eine Online-Datenbank. Die zweite Anwendung kann gestohlene Wagen anhand der Nummernschilder identifizieren. Sollte sich Google Glass als nützlicher Helfer für die Einsatzkräfte erweisen, will die Polizei die Datenbrille ihren Mitarbeitern auf einer breiteren Basis zur Verfügung stellen. Damit hätte Google bereits einen weiteren Großkunden an Land gezogen.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

Im Rahmen des Explorer Programms ist Google Glass in den USA bereits erhältlich. Die Datenbrille schlägt mit einem stolzen Preis von 1.500 US-Dollar zu Buche. Vom New York Police Department wird Google Glass ebenfalls bereits im Rahmen eines Testprogramms genutzt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1948121