2178996

Polizei warnt: Handy nicht mit ins Bett nehmen!

24.02.2016 | 14:40 Uhr |

Die New Yorker Polizei warnt über Twitter, das Smartphone nicht über Nacht unter dem Kopfkissen zu laden.

Über den Micro-Blogging-Dienst Twitter warnt das 33. Revier der New Yorker Polizeibehörde (NYPD) in dieser Woche vor falscher Handy-Nutzung. Das NYPD weist vor allem darauf hin, das Handy nicht über Nacht unter das Kopfkissen zu legen oder dort gar aufzuladen.

Was dabei passieren kann, untermauert die Polizei mit abschreckenden Fotos von geschmorten Smartphones. Die Geräte wurden auf einer weichen Unterlage wie einem Bett aufgeladen und teilweise noch mit einem Kopfkissen zugedeckt. Die Folge: Die beim Ladevorgang entstehende Wärme kann nicht abgeführt werden und der Akku schmort im Bett.

Mythos und Wahrheit: Was dem Akku wirklich hilft

In einigen Fällen haben sich die Smartphones sogar durch das Kopfkissen gebrannt. Ob es bei den vorliegenden Beispielen zu Verletzungen gekommen ist, schreibt das NYPD nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2178996