197652

Podcast Studio für vertonte Blogs

10.03.2006 | 14:42 Uhr |

Mit Podcast Studio lassen sich Podcasts erstellen, empfangen, bearbeiten und brennen.

Die vertonte Alternative zu Blogs sind Podcasts – akustische Beiträge, die kostenlos im Internet abrufbar sind. Manche Podcaster sprechen ihre Blog-Tagebücher, andere rezensieren Bücher, lesen Szenenachrichten vor oder inszenieren Radiosendungen. Wer will, kann sich die Beiträge auf den MP3-Player herunterladen.

Mit Podcast Studio von Concept-Design lassen sich vertonte Beiträge erstellen, empfangen und verwalten. Das Programm besteht aus zwei Hauptmodulen. Mit dem Podcast Director lassen sich Podcasts aufzeichnen und bearbeiten und auf einen FTP-Server laden. Über den Podcast Manager kann der Anwender Podcasts abonnieren, auf einen MP3-Player überspielen oder auf eine CD brennen.

Podcast Studio soll Ende März verfügbar sein und wird voraussichtlich 19,95 Euro kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
197652