573842

Dias und Negative scannen

31.08.2010 | 17:33 Uhr |

Noch ruhen viele analoge Fotoschätze in Diamagazinen und Negativarchiven. Mit einem Durchlichtscanner wie dem OpticFilm 7600i Ai von Plustek lassen sich diese Vorlagen einfach digitalisieren.

Noch ruhen viele analoge Fotoschätze in Diamagazinen und Negativarchiven. Mit einem Durchlichtscanner wie dem OpticFilm 7600i von Plustek lassen sich diese Vorlagen einfach digitalisieren. Distributor Comline wird den Newcomer auf der Photokina in Köln, Halle 4.1, Stand D040/E049 vorstellen.

Der OpticFilm 7600i arbeitet mit LEDs als Leuchtmittel, die für ein sehr gleichmäßiges und konstantes Licht sorgen sollen. Zudem ist die Lebensdauer dieser Lichtquelle ist um ein Vielfaches höher als bei sonst üblichen Kaltlichtröhren. Darüber hinaus verfügt die OpticFilm7600-Serie im Vergleich zu den Vorgängermodellen über ein verbessertes Objektiv, welches die Scann-Qualität steigert und eine dynamische Dichte von 3,5 bis 3,7 zulässt. Der Scanner arbeitet mit einer Auflösung von 7.200 X 7.200 dpi. Der in der Hardware integrierte iSRD-Infrarot-Kanal ist auf die Software von LaserSoft Imaging abgestimmt und entfernt Staub, Kratzer und Beschädigungen beispielsweise durch Pilzbefall. Dabei lässt sich die Empfindlichkeit der Software stufenlos einstellen, so dass ein individuelles Anpassen an die Vorlage möglich ist.

Im Lieferumfang ist die von LaserSoft Imaging entwickelt Software SilverFast enthalten. Das Basis-Paket kommt mit der Standard-Variante SilverFast SE Plus zum UVP von 299 Euro. Die Topversion für 449 Euro (UVP) ist mit SilverFast Ai IT8 Studio ausgestattet. ( awe )

0 Kommentare zu diesem Artikel
573842