2030249

Dieser smarte Koffer wiegt sich selbst und surft im Netz

12.12.2014 | 12:45 Uhr |

Die Franzosen bauen die rollende Jubekox mit Internetverbindung, Beleuchtung und eingebauter Waage. Nebenbei ist Pluggage auch noch ein Koffer.

Nach dem Smartphone und der Smartwatch kommt nun der Smart-Case, der smarte Koffer. Die französische Marke Desley hat einen High-Tech-Reise-Koffer-Prototyp mit Onlinefunktionen und Smartphone-Anbindung vorgestellt. Zwei Jahre Forschung stecken in dem Online-Koffer, sagt der Hersteller. Das Gepäckstück hört auf den Namen Pluggage und bietet einige mehr oder weniger hilfreiche Funktionen.

Wie schwer bin ich?

Ein Gepäckindikator überprüft das Gesamt-Gewicht des Koffers, damit das zugelassene Maximal-Gewicht für den Flug nicht überschritten wird. Diese Daten werden Ihrem Smartphone angezeigt. Und per Checklist gehen Sie nochmals alle Gepäckstücke durch, um auch ja nichts zu vergessen.

Der Koffer hat ein Display auf der Rückseite.
Vergrößern Der Koffer hat ein Display auf der Rückseite.
© Desley

Mobile Stromstation

Ein integriertes Ladegerät sorgt dafür, dass Sie unterwegs keine Steckdose suchen müssen. Ihr Smartphone laden sie bequem am eigenen Koffer auf. Aber Achtung: So abstrus es sich anhören mag - vergessen Sie nicht, Ihren Koffer immer wieder aufzuladen.

Der Koffer meldet sich, wenn er verladen ist

Per Alarm-Ton bestätigt die Smartphone-App, dass sich Ihr Gepäckstück im Flugzeug befindet. Somit werden Sie nach der Landung keine bösen Überraschungen erleben.

Wenn Sie Ihre Flugnummer eintragen, erhalten Sie extra Informationen zu Ihrem Flug. Ein Beispiel: Sie fliegen von München nach New York, geben Ihre Flugnummer in der App ein und erhalten eine Wetter-Vorschau zur Ankunftszeit.

Mit der App zum Gepäckstück haben Sie die volle Kontrolle.
Vergrößern Mit der App zum Gepäckstück haben Sie die volle Kontrolle.
© Desley

Öffnen per Fingerabdruck-Sensor

Den Koffer öffnen Sie nicht per Zahlen-Code-Schloss, sondern per Fingerabdruck auf Ihrem Smartphone. Mit der App lässt sich auch durchgehend überprüfen ob Ihr Gepäck noch verschlossen ist. Das Smartphone sollten Sie jetzt aber tunlichst nicht verlieren. Und wenn der Akku schlapp macht heißt das, Sie können keine frische Wäsche anziehen!

Der Koffer ist eine beleuchtete Jukebox

Wartezeiten können Sie sich mit Musik über den eingebauten Lautsprecher vertreiben - vielleicht nicht gerade zum Vergnügen der anderen Reisenden. Und falls Sie nachts auf Ihr Gepäck zugreifen möchten, hilft Ihnen die eingebaute Beleuchtung dabei, das Sie auch finden, wonach Sie suchen.

Wann das smarte Gepäckstück auf den Markt kommt, ist noch nicht beschlossen. Momentan lässt der Entwickler des Koffers 2.0 auf der Homepage www.delseypluggage.com Nutzer über die besten Funktionen abstimmen. Pluggage wird bestimmt kein Schnäppchen, davon ist auszugehen. Könnte dieser Koffer wirklich die Strapazen einer Reise angenehmer gestalten bzw. würden Sie sich Pluggage vielleicht sogar kaufen? Wir haben da noch vereinzelte Bedenken. Was ist beispielsweise mit Dieben? Die Langfinger könnten ganz heiß auf ein teures und womöglich auffälliges Technik-Gadget sein. Horror-Szenario: Der teure Koffer wird geklaut, der Inhalt landet im Müll.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2030249