1905985

Plextor M6e vorgestellt

03.03.2014 | 10:47 Uhr |

Wenn selbst SATA nicht mehr reicht, hilft nur noch PCIe. Das dachte sich wohl auch Plextor, und präsentiert mit der Plextor M6e eine SSD, die Datenraten von 800 MB/s ermöglicht.

Die mittlerweile sechste SSD-Generation von Plextor verabschiedet sich vom SATA-Anschluss und setzt erstmals auf die PCI-Express-Schnittstelle. Das ermöglicht es der Plextor M6e in der Spitze Datentransferraten von fast 800 MB/s zu erreichen. Eine hohe Zuverlässigkeit der M6e signalisiert die lange MTBF von 2,6 Millionen Stunden. Die SSD vertraut dem aktuellen Marvell-Controller 88SS9183 in Kombination mit Toggle-NAND-Bausteinen von Toshiba aus der 19-nm-Fertigung.

Plextor bietet seine neue SSD-Serie mit 128, 256 oder 512 Gigabyte Bruttokapazität an und gewährt 5 Jahre Herstellergarantie. Dem Dual-Core-Controller sind, je nach Modell 256, 512 sowie MB DDR3-DRAM als Pufferspeicher zur Seite gestellt.

Herstellerangaben: 83.000 bis 105 IOPS 4K-Befehlsdurchsatz / 770 respektive 335 bis 625 MB/s sequenzielle Lese- und Schreibrate

Preis: 150 bis 480 Euro
Hersteller: www.plextor-digital.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
1905985