1865256

Playstation 4 kostet 381 US-Dollar in der Produktion

19.11.2013 | 12:43 Uhr |

Sony verdient an jeder verkauften Playstation 4 nur 18 US-Dollar. Das ergibt eine Analyse von IHS, in der die Produktionskosten für die Spielekonsole berechnet wurden.

Die Analysten von IHS haben die kürzlich in den USA erschienene Playstation 4 von Sony auseinandergenommen und die Produktionskosten eingeschätzt. Dem Wallstreet-Journal-Blog Allthingsd liegt die Studie von IHS bereits vor . Demnach schätzt IHS die Kosten für die Komponenten und den Zusammenbau der Playstation 4 auf 381 US-Dollar (etwa 281 Euro) ein. In den USA ist die neue Konsole von Sony für 399 US-Dollar erhältlich. Demnach verdient Sony also pro verkaufter Playstation 4 lediglich 18 US-Dollar.

Teuerste Komponente in der Playstation 4 ist der von AMD gefertigte Mikroprozessor, dessen Kosten auf etwa 100 US-Dollar geschätzt werden. Der Chip hat die Größe von 350 Quadratmillimetern und wird im 28 Nanometer-Verfahren hergestellt. IHS hat bisher keinen größeren Chip gesichtet, der im 28-Nanometer-Verfahren produziert wird.  Es folgen die Kosten für die 16 Speicherchips in Höhe von etwa 88 US-Dollar. Die 500-GB-Festplatte von Seagate kostet um die 37 US-Dollar und das optische Laufwerk um die 28 US-Dollar. Der beim Controller der PS4 verbaute Bewegungssensor wird von Bosch hergestellt.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Hersteller von Spielekonsolen nur vergleichsweise wenig mit der Hardware verdienen. Einnahmen werden zum Start einer neuen Spielekonsole hauptsächlich über die selbst produzierten Spiele, die Lizenzen für die Spiele von Drittherstellern und die angebotenen Dienste verbucht. Erst im späteren Lebenszyklus einer Konsole, wenn die Herstellungskosten gesenkt worden sind, verdienen die Hersteller auch mit dem Verkauf der Hardware.

Beim Vorgänger lagen die Produktionskosten pro Konsole bei um die 340 US-Dollar, bei einem Verkaufspreis von 299 US-Dollar. Immerhin macht Sony also bei der Playstation 4 nun einen kleinen Gewinn.

Die Playstation 4 ist seit dem 15. November in den USA erhältlich. Innerhalb der ersten 24 Stunden konnte Sony über eine Million PS4 verkaufen . In Deutschland folgt der Start am 29. November.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1865256