2183337

Playstation VR erscheint im Oktober zum Kampfpreis

22.03.2016 | 13:18 Uhr |

Die Playstation VR kann derzeit bei Amazon wieder vorbestellt werden. Der Preis: 399 Euro.

Update, 22. März 2016: Bei Amazon kann aktuell die Playstation VR für 399 Euro hier vorbestellt werden . Das war bereits in der vergangenen Woche kurz nach Vorstellung der Playstation VR möglich, allerdings nur für ganz kurze Zeit. Auch dieses Mal dürfte gelten: Eine Vorbestellung ist nur möglich, solange der Vorrat reicht. Beim 399-Euro-Bundle gilt es zu beachten, dass für die Nutzung der Playstation VR an der Playstation 4 die separat erhältliche Playstation Kamera notwendig ist, die 44,99 Euro kostet.

Update 16. März: Bei Amazon konnte die Playstation VR bereits - wie erwartet - heute Mittag  vorbestellt werden. Nur kurze Zeit nach dem Start der Aktion war die Playstation VR bereits ausverkauft. Aktuell werden die Interessenten mit dem Hinweis vertröstet, sie könnten sich per Mail informieren lassen, sobald die VR-Brille wieder vorbestellbar sei.

Wichtig für alle Playstation-4-Besitzer, die mit der Kauf der Playstation VR liebäugeln. Für die Nutzung der VR-Brille muss an der Playstation 4 auch die Playstation 4 Kamera angeschlossen werden, die separat für 44,99 Euro erhältlich ist.

Ursprüngliche Meldung vom 16. März, 9:55 Uhr:

Sony hat auf einem Event auf der jährlichen Game Developers Conference in San Francisco verkündet, dass die Playstation VR ab Oktober erhältlich sein wird. Die VR-Brille für die Playstation 4 wird für 399 Euro auf den Markt kommen. 

In dieser Box kommt die Playstation VR in die Regale
Vergrößern In dieser Box kommt die Playstation VR in die Regale
© Sony

"Das ist ein bisschen später als ursprünglich vorgesehen, und ich möchte mich bei allen für ihre Geduld und ihre anhaltende Unterstützung bedanken", so Andrew  House, Chef von Sony Computer Entertainment. Die Playstation VR werde "bahnbrechende neue Gaming-Erlebnisse" ermöglichen. Zum Start der Playstation VR werde es ein "breite Vielfalt von Inhalten" geben. Außerdem werde Sony für ein "ausreichendes Angebot an Hardware" sorgen. Innerhalb der ersten 12 Monate sollen mehr als 50 Titel für die Playstation VR erscheinen.

Das erhalten die Käufer der Playstation VR
Vergrößern Das erhalten die Käufer der Playstation VR
© Sony

Neben Deutschland wird die Playstation VR ab Oktober 2015 in den folgenden Ländern erhältlich sein:  Großbritannien, Irland, Frankreich, Österreich, Schweiz, Spanien, Portugal, Italien, den Benelux-Staaten, Australien, Neuseeland, Polen, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Saudi-Arabien, Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Russland und der Tschechischen Republik. In den USA erscheint die Playstation VR ebenfalls im Oktober und wird dort 399 US-Dollar kosten.

Für 399 Euro erhalten die Käufer der Playstation VR neben der VR-Brille auch eine Demo-Disk mit Testversionen von Playstation-VR-Spielen. Zum Start der Playstation VR wird außerdem der Playroom VR mit sechs VR-Spielen von Japan Studio im Playstation Store gratis zum Download freigegeben.

Weitere Infos zur Playstation VR und Infos zur Vorbestellung finden sich auf der Sony-Website playstation.com/psvr.

Auf Amazon können sich die Interessenten auf dieser Seite registrieren und werden per Mail informiert, sobald die Vorbestellung der Playstation VR möglich ist.

Playstation VR kostet 50 Euro mehr als die Playstation 4

Unterm Strich kommt die Playstation VR also zu einem Preis auf den Markt, der 50 Euro über dem Preis für die Konsole liegt, an die die VR-Brille angeschlossen werden muss.

Anderseits liegt der Preis für die VR-Brille deutlich niedriger als der Preis für die Oculus Rift und vergleichbare VR-Brillen für den PC, zumal diese auch sehr hohe Anforderungen an den PC stellen. Oder mit anderen Worten: Die für PCs angekündigten VR-Brillen lassen sich nicht in Verbindung mit einem PC nutzen, dessen Hardware-Ausstattung einen Wert von 349 Euro hat. Einen entsprechend potenten PC vorausgesetzt, dürften aber Oculus Rift & Co. das technisch bessere VR-Erlebnis bieten.

Die Playstation VR besitzt ein 5,7 Zoll großes OLED-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Spiele können mit 120 Bildern pro Sekunde wiedergegeben werden. Die Latenz gibt Sony mit 18 Millisekunden an.

Auf der IFA 2015 hatten wir die Gelegenheit, die Playstation VR auszuprobieren. Wir stellen Ihnen unsere ersten Eindrücke in diesem Video vor:

Video: Sony's VR-Brille Project Morpheus ausprobiert
0 Kommentare zu diesem Artikel
2183337