80086

Playstation: Superrechner für Militär

Wer mehr als eine Playstation 2 aus Japan exportieren will, benötigt eine spezielle Genehmigung. Der Grund: Die 128-Bit-Konsole eignet sich wegen ihres leistungsfähigen Grafikprozessors auch für militärische Zwecke.

Das japanische Handelsministerium hat Sony für die Playstation 2 strenge Exportbeschränkungen auferlegt. Wie die japanischen Zeitungen "Mainichi" und "Asahi" berichten, braucht man eine spezielle Genehmigung, wenn man mehr als ein Exemplar der neuen Spielekonsole außer Landes bringen will. Grund: Die 128-Bit-Konsole könne wegen ihres leistungsfähigen Grafikprozessors auch für militärische Zwecke eingesetzt werden.

Nach Aussagen von japanischen Rüstungsexperten fürchtet Japan vor allem einen Missbrauch des Grafikchips namens Emotion Engine, so die Zeitungen. Er ließe sich unter anderem für die Bewegtbild-Erkennung in Marschflugkörpern verwenden. (PC-WELT, 17.04.2000, sp)

Playstation 2 mit Festplatte (PC-WELT Online, 14.4.2000)

Playstation 2: Raubkopien möglich (PC-WELT Online, 30.3.2000)

Test: PlayStation 2 (PC-WELT Online, 23.3.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
80086