60034

Playstation-Emulator Bleem! am Ende

19.11.2001 | 13:57 Uhr |

Die wackeren Entwickler von "Bleem!", des Playstation-Emulators für den PC, haben aufgegeben. Im April 1999 hatte "Bleem" erstmals für Schlagzeilen gesorgt, ermöglichte doch das Programm das Spielen vieler Playstation-Titel mit teilweise besserer Qualität auf dem PC.

Die wackeren Entwickler von "Bleem!", des Playstation-Emulators für den PC, haben aufgegeben. Im April 1999 hatte "Bleem" erstmals für Schlagzeilen gesorgt, ermöglichte doch das Programm das Spielen vieler Playstation-Titel mit teilweise besserer Qualität auf dem PC.

Seit dem Wochenende findet sich auf der offiziellen Website von Bleem nur noch ein weinender Sonic (Sega-Maskottchen) mit einer Blume in der Hand und vor einem Grabstein mit der Aufschrift "Bleem!". Die eindeutige Überschrift der Website: "Game over."

Sony reagierte auf Bleem seinerzeit wie der Teufel auf das Weihwasser und überschüttete die Bleem-Macher mit Klagen. Der Tech-Gigant drohte teilweise sogar mit dem Kauf der Firma "Bleem", damit dieser ihm nicht länger ein Dorn im Auge sein würde.

Bleem konnte sich aber vor Gericht behaupten und widersetzte sich allen Versuchen von Sony, den Emulator zu verbieten. Im Sommer 2000 erschien "Bleemcast" ein Playstation-Emulator für Segas Spielekonsole Dreamcast. Erneut klagt Sony und behauptete, Bleem verletze Patente. Doch auch diesmal war Sony nicht erfolgreich.

Der Grund, warum Bleem jetzt doch eingestellt wurde, ist nicht bekannt. Auf der Website von Bleem finden sich dazu keinerlei Hinweise. Ein Grund dürfte aber sicherlich mit das sinkende Interesse an der Playstation nach der Veröffentlichung der Playstation 2 sein. Bei der Entwicklung der Playstation 2 hatte Sony Maßnahmen ergriffen, die die Programmierung eines Emulators nahezu unmöglich machen.

Offizielle Website von Bleem!

Playstation-Spiele auf Dreamcast (PC-WELT Online, 11.12.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
60034