131082

Playstation 3: Zwei Drittel der ausgelieferten 5,5 Millionen wurden verkauft

16.05.2007 | 16:31 Uhr |

Bei einer News-Konferenz zu den Geschäftsjahreszahlen von Sony kam auch das Thema Playstation 3 zur Sprache. Unter anderem wurde bekannt, wie viele Konsolen bislang tatsächlich an Händler verkauft wurden.

Wenn Unternehmen Verkaufszahlen ihrer Produkte bekannt geben, ist meist Vorsicht geboten. Sony spricht beispielsweise bei der Playstation 3 immer von "ausgelieferten" Einheiten. Bei der Playstation 3 lag diese Zahl zum Ende des Geschäftsjahres bei 5,5 Millionen, also rund 500.000 Stück weniger, als der Konzern eigentlich bis Ende März ausliefern wollte.

Für Sony gilt eine Konsole aber bereits dann als "ausgeliefert", wenn sie vom Produktionsband gelaufen ist. Die Zahl 5,5 Millionen beinhaltet somit neben den tatsächlich an Händler verkauften Geräten auch all diejenigen, die auf Lager gehalten werden.

Auf der News-Konferenz zu Sonys Geschäftsergebnis erklärte Nobuyuki Oneda, Chief Financial Officer von Sony, dass bislang rund 3,6 Millionen Playstation 3 an Einzelhändler verkauft worden sind, also gut zwei Drittel. Dies meldet der IDG News Service. Inwiefern der Konzern mit dieser Menge zufrieden ist, sei dahingestellt.

Aber nicht nur bei Sony kommt man schwer an tatsächliche Verkaufszahlen, auch Microsoft geizt mit detaillierteren Einblicken, beispielsweise bei Verkaufszahlen der Xbox 360. Allerdings gilt dort, dass eine Konsole nur dann als ausgeliefert gilt, wenn sie auch tatsächlich an einen Händler verkauft wurde.

0 Kommentare zu diesem Artikel
131082