67134

Playstation 3: Sony senkt Preis um 100 Dollar

09.07.2007 | 10:35 Uhr |

Sony reagiert auf die offenbar schlechter als erwarteten Verkaufszahlen der Playstation 3 und hat den Preis für die 60-GB-Version um 100 auf 499 Dollar gesenkt. Daneben wurde ein Modell mit 80 GB Kapazität angekündigt, auf dem das alte Preisschild prangen wird.

Sonys Playstation 3 tut sich offenbar trotz des integrierten Blu-ray-Players schwer am Markt: Anders ist es kaum zu erklären, dass ihr Preis nur acht Monate nach dem Start in den USA um 100 Dollar auf 499 Dollar gesenkt wird. Die Preissenkung gilt ab sofort.

Dennoch wird es weiterhin eine Playstation 3 für 599 Dollar geben, denn Sony hat zugleich eine Version mit 80 GB Kapazität angekündigt, die im August erscheinen soll. Ob der Unterschied von 20 GB allerdings die Fans überzeugen kann, für dieses Modell 100 Dollar mehr auszugeben, bleibt anzuwarten, immerhin verkauft Sony die 80-GB-Playstation im Bundle mit dem Spiel "Motorstorm". Die PC-WELT hatte bereits Ende März über ein solches Modell berichtet, das bei der FCC zur Abnahme eingereicht wurde . Ob die 80-GB-Version auch in Europa auf den Markt kommen wird, ist bislang nicht bekannt.

Die Ankündigung der Preissenkung kam - obwohl im Vorfeld der Spielemesse E3 - ein wenig überraschend. Erst in der vergangenen Woche hatte Sony-Präsident Ryoji Chubachi erklärt, dass es in diese Richtung keinerlei Pläne gäbe.

Ob die Konsole auch in Europa günstiger wird, ist noch nicht bekannt. Allerdings steht die Games Convention vor der Tür, die Messe würde sich anbieten, auch für den europäischen Markt einen Preisschritt anzukündigen.

Mit der Preissenkung tritt Sony in die Fußstapfen von Microsoft. Bei der Einführung der Xbox musste der Konzern innerhalb von wenigen Wochen ebenfalls den Preis der Konsole massiv senken, um das Interesse der Käufer anzuheizen. Damals wurden die Erstkäufer der Konsole mit zwei kostenlosen Spielen sowie einem Gratis-Controller entschädigt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
67134